Handball

Die Löwen verpflichten Cupic

SID
Freitag, 26.02.2010 | 16:12 Uhr
Ivan Cupic erzielte in 17 Spielen für Kroatien 33 Tore
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die Rhein-Neckar Löwen haben für die kommenden drei Jahre den kroatischen Handball-Nationalspieler Ivan Cupic verpflichtet.

Der 23 Jahre alte Rechtsaußen Ivan Cupic wechselt zum 1. Juli vom slowenischen Klub Gorenje Velenje zu dem badischen Bundesligisten.

"Ich freue mich, mit so einem Spieler zusammenarbeiten zu dürfen. Schön, dass er sich trotz einiger anderer Angebote für die Löwen entschieden hat", sagte Löwen-Coach Ola Lindgren.

Noch unklar ist, wie Patrick Groetzkis Rolle in der Mannschaft im kommenden Jahr aussehen wird. Der Nachwuchsstar mit Ambitionen auf die Nationalmannschaft spielt ebenfalls auf Rechtsaußen, wird nun aber wohl um jede Einsatzminute kämpfen müssen.

Hamburgs Schröder fällt zwei Monate aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung