Kolumne zur deutschen Handball-Nationalmannschaft

Schwarzer: "Imponierender Siegeswille"

SID
Donnerstag, 10.12.2009 | 17:04 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Christian Schwarzer sieht die deutsche Nationalmannschaft nach den letzten Testspielen auf einem guten Weg in Richtung Europameisterschafft (19. - 31.1. in Österreich). Nur noch einige Positionen sind offen. Schwarzer macht sich vor allem um den linken Rückraum und den Kreis so seine Gedanken.

Blacky Schwarzer:

Was mir immer wieder aufs Neue imponiert, ist die Begeisterungsfähigkeit und der Siegeswille unseres Teams - auch wenn es mal nicht um die Wurst geht. Alle sind wirklich mit Leib und Seele dabei, auch wenn es verständlicherweise noch Leistungsschwankungen wie gegen Weißrussland gibt.

Die beiden deutlich gewonnenen Spiele hat Heiner Brand - bevor er am 15. Dezember seinen Spielerkader für die EM in Österreich nominieren muss - zur "Sichtung" genutzt, und er konnte mit Sicherheit nützliche Informationen gewinnen: Was den aktuellen Leistungsstand der Stammspieler, aber auch was mögliche Ergänzungen und Alternativen betrifft. Nachdem schon im ersten Spiel Benjamin Herth und Patrick Wiencek ihr Debüt im Nationaltrikot gefeiert hatten, gaben in Hamm Jacob Heinl und Matthias Flohr ihren erfolgreichen Einstand und trugen sich dabei auch in die Torschützenliste ein.

Die Mischung macht's

Wir brauchen den Druck, den die "Neuen" auf die arrivierten Kräfte ausüben. Die Mischung macht's. Außerdem hat man in den Testspielen gesehen, dass sich Heiner Brand wie eigentlich immer auf die Torhüter verlassen kann.

In der Abwehr gab es - auch durch verschiedene Aufstellungen - dagegen noch Abstimmungsprobleme. Es waren ja fast zwei verschiedene Teams auf dem Feld. Im Angriff haben wir deutlich gemacht, dass wir im Vergleich zu einem Team wie Weißrussland einfach individuell stärker sind.

Der feste Stamm steht

Als Fazit kann man sagen: Der feste Stamm steht, und es sind nur noch einige Positionen offen. Zum Beispiel: Wie geht's weiter bei den Kreisläufern? Wird Sebastian Preiß noch fit oder muss der Bundestrainer wieder nach einer neuen Lösung suchen?

Dann ist die Frage, ob sich Heiner Brand mit Christoph Theuerkauf noch einen zweiten "halben" Spieler neben Oliver Roggisch leisten kann. Und: Wer wird hinter Lars Kaufmann die Nummer zwei im linken Rückraum. Dort konnte Sven-Sören Christophersen verletzungsbedingt ja leider nicht spielen. Stefan Kneer ist eine weitere Option.

So oder so: In unserer Mannschaft steckt noch deutliches Steigerungspotenzial. Und das wird sie im Januar als Turniermannschaft auf jeden Fall abrufen.

SPOX-Tipp: Die Kolumne von Blacky Schwarzer bei Hamburg-Mannheimer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung