Champions League - Zwischenrunde

Löwen ziehen ins Viertelfinale ein

SID
Sonntag, 08.03.2009 | 19:52 Uhr
Mariusz Jurasik steuerte zehn Treffer zum Kantersieg der Löwen bei
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Die Rhein-Neckar Löwen sind als viertes deutsches Team ins Viertelfinale der Champions League eingezogen. Das Heimspiel gegen Chambery HB gewann der Bundesligist souverän 40:25.

Die Rhein-Neckar Löwen haben den Sprung ins Viertelfinale der Champions League perfekt gemacht und sind dem THW Kiel, dem HSV Hamburg und der SG Flensburg-Handewitt in die Runde der letzten Acht gefolgt.

Die Löwen lösten ihr Viertelfinal-Ticket nach einer Gala-Vorstellung durch ein 40:25 (19:10) in Karlsruhe gegen den französischen Klub Chambery HB.

Überragend beim Kantersieg waren der polnische Schlussmann Slawomir Szmal und sein Landsmann Mariusz Jurasik mit zehn Treffern.

Kiel trotz Pleite Gruppensieger

Am Samstag hatte Rekordmeister THW Kiel nach 37 Pflichtspielen ohne Niederlage erstmals wieder den Kürzeren gezogen.

Zum Gruppenabschluss in der Handball-Königsklasse mussten sich die Kieler, die sich seit dem Wochenende neuen Vorwürfen zu möglichen Manipulationen ausgesetzt sehen, bei Titelverteidiger Ciudad Real 33:35 (18:18) geschlagen geben.

Die Kieler nahmen ihre erste Saisonniederlage gelassen hin. "Es ist egal, dass wir mit zwei Toren Unterschied verloren haben. Das Wichtigste heute war, dass wir gut gespielt haben", sagte THW-Trainer Alfred Gislason. Zuletzt hatte der THW am 11. Mai 2008 ebenfalls gegen Ciudad im Final-Rückspiel der Champions League verloren.

Dank der besseren Tordifferenz beendet Kiel die Gruppe D aber als Erster und bekommt bei der Auslosung am Montagabend in Wien nun einen Gruppenzweiten zugeteilt. Gleiches gilt für die Löwen und den HSV Hamburg.

Flensburg verpasst Gruppensieg

Im Gegensatz zu Kiel, Hamburg und den Löwen verpassten die erstzgeschwächten Flensburger den Sieg in der Gruppe C durch eine 32:36-Niederlage in Spanien bei Ademar Leon. Die SG hat damit in der Runde der letzten Acht zunächst ein Heimspiel.

Alle Infos rund um die Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung