Handball

Göppingen überrascht Gummersbach

SID
Dienstag, 02.09.2008 | 22:06 Uhr
Handball, Bundesliga, Männer, goeppingen, horak
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Frisch Auf Göppingen hat zum Saisonstart der Handball-Bundesliga für eine Überraschung gesorgt und Trainer Sead Hasanefendic das Debüt bei Altmeister VfL Gummersbach verdorben. Die Schwaben bezwangen den zwölfmaligen deutschen Meister unerwartet deutlich mit 38:31 (18:16).

Damit unterstrich Göppingen seinen Anspruch auf einen Platz im gehobenen Liga-Mittelfeld. Dagegen wartet bei den Gummersbachern auf den neuen kroatischen Coach Hasanefendic, der den zum THW Kiel abgewanderten Alfred Gislason ersetzte, offensichtlich noch viel Arbeit.

Horak und Ilic mit neun Toren

Beste Torschützen waren vor 4600 Zuschauern in der Stuttgarter Porsche-Arena Pavel Horak (9/ im Bild)  für Göppingen sowie der Serbe Momir Ilic (9) bei den Gästen.

Die Göppinger müssen wegen des Umbaus der eigenen Hohenstaufenhalle ihre Heimspiele noch bis zum Frühjahr in Stuttgart bestreiten.

Vor der ungewohnten Kulisse tat sich der Vorjahres-Neunte zunächst schwer und geriet schnell mit drei Toren in Rückstand.

Doch die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic kämpfte sich zurück in die Partie und ging nach 25 Minuten beim 15:14 erstmals in Führung.

Nach der Pause verloren die Gummersbacher dann phasenweise die Linie, die Gastgeber nutzten dies zur Vorentscheidung.

Alle Ergebnisse des 1. Spieltags im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung