Golf

Player: Vorteil dank McIlroy und Kaymer

Von Adrian Franke
Gary Player gehört zu den besten Golfern aller Zeiten
© getty

Golf-Legende Gary Player sieht das europäische Team im Ryder Cup, ausgetragen zwischen dem 26. und dem 28. September im schottischen Gleneagles, mit einem psychologischen Vorteil - dank Rory McIlroy und Martin Kaymer. Dennoch sei der Ausgang des Wettbewbers komplett offen, entscheidend könnte auch das Wetter werden.

Vor allem McIlroy sieht Player als großes Ass im Ärmel des Europa-Teams, wie er im Interview mit "Laureus.com" verriet: "Mit seinem Level an Selbstvertrauen und der Art, auf die Rory im Moment spielt, glaube ich ohne Zweifel, dass er der der Glücksbringer des europäischen Ryder-Cup-Teams werden kann. Das sollte ein enormer Boost für das europäische Team sein, denn er ist die aktuelle Nummer Eins der Welt und derzeit der dominanteste Golfer."

Doch auch der Deutsche Martin Kaymer gebe dem Team einen psychologischen Vorteil: "Martin hat die US Open und die Players Championship dieses Jahr gewonnen und jeder hat gesehen, wie gut Rory drauf ist. Ich denke dass jeder, der gegen die beiden ran muss, als Underdog in das Duell geht."

Trotz der beiden Superstars sei der Ausgang des Duells aber komplett offen: "Beide Teams haben zweifellos viel Talent. Wenn man die besten Golfer der Welt zu einem Teamwettbewerb zusammen führt, ist es schwer zu sagen, wer letztlich die Oberhand behält. Alles kann passieren, möge das beste Team gewinnen."

"Ein tolles Schaufenster für den Golfsport"

Sicher vorhersagen könne man daher nur, dass alle Beteiligten und die Zuschauer ein großes Event erwartet: "Wie bei jedem Ryder Cup wird Gleneagles ein tolles Spektakel was Golf und was Sportsgeist angeht erleben. Der Ryder Cup wird ein spannendes Duell zwischen zwei Teams, die sich nicht viel geben. Er hat sich zu einem der größten Sportereignisse der Welt entwickelt. Es ist ein tolles Schaufenster für den Golfsport."

Einen großen Vor- oder Nachteil durch den Kurs erwartet Player dagegen nicht. "Ich denke, dass der spezifische Kurs aufgrund der globalen Natur des Spiels kein zu großer Faktor ist. Aber Gleneagles in Schottland wird ein fantastischer Kurs, um diesen Teams beim Kampf um den Cup zuzuschauen", betonte der Südafrikaner.

In jedem Fall werde es "ein harter Test für beide Teams, vor allem wenn das Wetter schlecht wird. Historisch gesehen ist das Heim-Team beim Ryder Cup Favorit, und das könnte auch auf Gleneagles zutreffen. Aber man weiß es vorher nie."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung