Golf

"Es war eine Kurzschluss-Reaktion"

SID
Rory McIlroy musste in Palm Beach Gardens wegen Weisheitszahnschmerzen aufgeben
© getty

Der Weltranglistenerste Rory McIlroy hat die Aufgabe auf der zweiten Runde der Honda Classic, dem PGA-Turnier in Palm Beach Gardens, bedauert. "Es war nicht gut für das Turnier."

"Es war eine Kurzschluss-Reaktion", sagte McIlroy, der am vergangenen Freitag nach einem Wasserschlag an Loch 9 seine Tasche gepackt und das Turnier beendet hatte.

"Ich hätte den nächsten Ball schlagen, einchippen und die härtesten zweiten neun Löcher spielen müssen. Selbst wenn eine 85 herausgekommen wäre", so der Nordire, "es war nicht gut für das Turnier, nicht gut für die Fans, die mich sehen wollten."

Die offizielle Begründung für seinen Rückzug lautete, McIlroy habe unter starken Schmerzen in seinem entzündeten Weisheitszahn gelitten.

Probleme mit Nike-Schlägern

Allerdings kursierten auch Gerüchte, wonach der 23-Jährige mentale Probleme habe. "Ich habe mich nicht gut gefühlt", soll er vor seiner Abfahrt am Klubhaus gesagt haben.

Palm Beach Gardens war für Rory McIlroy der Tiefpunkt des Jahres 2013. Bei seinem Saison-Debüt in Abu Dhabi hatte er den Cut verpasst.

Bei der Matchplay-WM schied er in Runde eins aus. Ein Grund für seine sportliche Krise soll der Wechsel seiner Ausrüstung sein. Seit seinem 250-Millionen-Dollar-Vertrag mit Nike spielt McIlroy mit Schlägern des US-Sportartikelriesen.

Die Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung