Golf

Johnson feiert Heimsieg in Stockholm

SID
Richard S. Johnson lag vor dem Turniersieg in der Weltranliste auf Rang 148
© Getty

Der Schwede Richard S. Johnson hat sich mit einem Birdie am letzten Loch den Sieg beim Europa-Turnier in Stockholm gesichert. Rafa Echenique aus Argentinien landete auf Rang zwei.

Der Schwede Richard S. Johnson hat das Europa-Turnier in Stockholm gewonnen. Der 33-Jährige spielte am Schlusstag auf dem Par-72-Kurs eine 71 und setzte sich mit insgesamt 277 (70+66+70+71) Schlägen knapp vor dem Argentinier Rafa Echenique (278/68+69+72+69) durch.

Dritter wurde der Italiener Edoardo Molinari (279/68+71+71+69), der vor zwei Wochen die Scottish Open gewonnen hatte.

Oosthuizen verpasst Novum

British-Open-Sieger Louis Oosthuizen aus Südafrika belegte den geteilten vierten Rang und verpasste es, dem Gewinn eines Majors als erster Golfer direkt einen Tour-Sieg folgen zu lassen.

Johnson sicherte sich den Sieg bei der mit 1,6 Millionen Euro dotierten Veranstaltung durch einen Birdie am letzten Loch. Johnson versenkte beim letzten Schlag einen Putt aus fast zehn Metern.

Enttäuschung für Gross jr.

Stephan Gross jr. hatte in Stockholm den Cut verpasst.

Der Heidelberger spielte nach seiner 72er-Runde zum Auftakt eine enttäuschende 78 und verpasste damit die Qualifikation für die beiden Schlussrunden.

SPOX-Par-10 zu den British Open: Kiss me, Peter Oosterhausen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung