Golf

Cejka nach dem Auftakt Letzter

SID
Für Alex Cejka lief es am ersten Tag alles andere als rund
© sid

Alex Cejka hat beim US-Turnier in White Sulphur Springs bereits fast alle Chancen auf den Cut verspielt. Der Münchner spielte eine 77er-Runde und belegt damit den letzten Platz.

Golfprofi Alex Cejka hat die erste Runde beim US-Turnier in White Sulphur Springs/West Virginia als Letzter beendet und kaum noch Chancen, den Cut zu schaffen. Auf dem Par-70-Kurs spielte der Münchner eine 77 und liegt damit 14 Schläge hinter den beiden führenden Amerikanern Erik Compton und Matt Every, die jeweils 63 Schläge benötigten.

Cejka, dem bei der mit sechs Millionen Dollar dotierten Veranstaltung sieben Bogeys und ein Doppel-Bogey unterliefen, teilt sich den 153. Rang mit zwei weiteren Golfern.

Auch bei seinem letzten Turnier war es für Cejka alles andere als rund gelaufen. Bei den Canadian Open in Toronto verpasste der 141. der Weltrangliste am vergangenen Wochenende die Qualifikation für die zweite Turnierhälfte.

Irish Open: Guter Auftakt für Siem

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung