Woods legt weitere Turnierplanung auf Eis

SID
Montag, 10.05.2010 | 23:02 Uhr
Tiger Woods ist seit 1996 Profi-Golfer und gewann bislang 14 Major-Turniere
© Getty

Aufgrund von Nackenschmerzen hat Tiger Woods seine weitere Turnierplanung erst einmal auf Eis gelegt. Der Golf-Superstar wolle aber "alles dafür tun", um wieder fit zu werden.

Golf-Superstar Tiger Woods hat nach seinem verletzungsbedingten Aus bei der Players Championship in Ponte Vedra Beach/USA seine weitere Turnierplanung erst einmal auf Eis gelegt.

Nachdem der Weltranglistenerste am Sonntag wegen Nackenschmerzen aufgeben musste, erklärte Woods, seine weiteren Turnierteilnahmen seien "in der Schwebe", er wolle aber "alles dafür tun", um wieder fit zu werden.

Allerdings verneinte der 34-Jährige einen etwaigen Zusammenhang zwischen den Nackenschmerzen und seinem Autounfall im vergangenen November. "Null Verbindung, absolut null", sagte er auf Nachfrage.

"Aber nun geht es nicht mehr"

"Ich habe schon eine Weile mit diesen Nackenschmerzen gespielt. Ich habe es ausgehalten, aber nun geht es nicht mehr. Es war eine harte Zeit. Es kribbelte bis in die Finger meiner rechten Hand. Es ist bei Aufschwung, beim Abschwung und beim Durchschwung. Wenn ich den Ball anspreche, ist es noch okay, aber sobald ich mich bewege, setzt der Schmerz ein", erklärte Woods.

Das letzte Mal hatte der 14-malige Major-Turnier-Sieger als Amateur 1995 bei den US Open in Shinnecock Hills ein Turnier während einer Runde vorzeitig beendet.

Woods war vor vier Wochen nach fünfmonatiger Pause wegen Sexskandalen und Eheproblemen beim US-Masters in Augusta auf das Green zurückgekehrt, musste sich dabei aber mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Tiger Woods gibt auf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung