Golf

Kaymer rutscht ab

SID
Martin Kaymer belegte bei den British Open den geteilten 34. Platz
© Getty

Golfprofi Martin Kaymer ist in der neuen Weltrangliste um einen Platz auf Rang zwölf zurückgefallen. Turnberry-Sieger Stewart Cink verbesserte sich gleich um 24 Plätze.

Der Höhenflug der deutschen Golf-Hoffnung Martin Kaymer (Mettmann) in der Weltrangliste ist zumindest vorübergehend gebremst.

Nach seinem 34. Platz bei der British Open in Turnberry rutschte der 24-Jährige um eine Position auf Platz zwölf ab, nachdem er in den vorherigen zwei Wochen durch Siege bei der Open de France und der Scottish Open 18 Ränge nach oben geklettert war.

Woods weiter an der Spitze

Gleich um 24 Plätze verbesserte sich Turnberry-Sieger Stewart Cink (USA) als Neunter. Spitzenreiter ist unverändert Superstar Tiger Woods vor seinem US-Landsmann Phil Mickelson.

Während Woods bei der British Open zum zweiten Mal in seiner Karriere bei einem Major-Turnier am Cut gescheitert war, hatte Mickelson seine Teilnahme am ältesten Golf-Turnier der Welt wegen der Krebserkrankung seiner Frau frühzeitig abgesagt.

British Open 2009: Watson verschenkt den Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung