Golf

US-Golfer Brian Gay bleibt in Führung

SID
Liegt in Memphis weiter in Führung: Brian Gay
© Getty

Nach der zweiten Runde des PGA-Turniers der Profigolfer in Memphis führt weiter Brian Gay (USA). Mit einem Schlag Rückstand folgt auf Rang zwei der Australier Robert Allenby.

Der US-Amerikaner Brian Gay hat nach der zweiten Runde beim PGA-Turnier der Profigolfer in Memphis/Tennessee auf dem Par-70-Kurs mit 130 Schlägen (64+66) seine Führung bestätigt.

Auf den zweiten Platz verbesserte sich mit einem Schlag Rückstand der Australier Robert Allenby (67+64).

Molder sieben Schläge unter Par

Bryce Molder aus den USA (69+63), der eine starke zweite Runde spielte und sieben Schläge unter Par blieb, teilt sich mit seinem Landsmann Vaughn Taylor (67+65) mit je 132 Schlägen Rang drei.

Wegen eines Unwetters hatten sich die Veranstalter des St. Jude Classic zunächst für eine Unterbrechung des Durchgangs entschieden. Die Runde wurde erst am Samstag (Ortszeit) zu Ende gespielt. Anschließend ging es direkt mit dem dritten Durchgang weiter. Deutsche Golfer sind in Memphis nicht am Abschlag.

Mickelson mit gutem Start beim Comeback

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung