Golf

Woods schiebt sich nach vorne

SID
Tiger Woods steht in Orlando unter Druck, klettert im Ranking aber langsam nach oben
© sid

Tiger Woods hat sich beim PGA-Turnier in Orlando nach einer 69er Runde und insgesamt 137 Schlägen auf Rang fünf verbessert. In Führung liegt Sean O'Hair (132).

Beim PGA-Turnier in Orlando/Florida hat Tiger Woods am zweiten Tag Boden gutgemacht. Der US-Golfprofi spielte nach seiner 68er Auftaktrunde eine 69, verbesserte sich um fünf Plätze und liegt mit insgesamt 137 Schlägen zur Halbzeit auf Platz fünf.

Die Führung nach zwei Runden hat Sean O'Hair (USA/132) übernommen. Der US-Amerikaner verdrängte Landsmann Jason Gore (135), der nach der Auftaktrunde geführt hatte, auf den zweiten Platz. Deutsche Golfprofis sind in Florida nicht am Start.

Woods: "Muss die Flugbahn besser kontrollieren"

"Ich bin gut in Form, aber ich muss die Flugbahn des Balls besser kontrollieren, gerade bei den hiesigen Windverhältnissen. Auf diesem Platz kann man ruckzuck ein Bogey spielen", sagte Woods, der in der ersten März-Hälfte nach achtmonatiger Verletzungspause auf die US-Tour zurückgekehrt war.

Er benötigt in Florida wenigstens den zweiten Platz, um seinen Spitzenplatz in der Weltrangliste mindestens bis in die Kar-Woche zu sichern.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Woods, der in der ersten März-Hälfte nach achtmonatiger Verletzungspause auf die US-Tour zurückgekehrt war, benötigt in Florida wenigstens den zweiten Platz, um seinen Spitzenplatz in der Weltrangliste mindestens bis in die Kar-Woche zu sichern.

Sollte der Kalifornier bestenfalls den dritten Rang erreichen, könnte der US-Amerikaner Phil Mickelson Woods in der kommenden Woche bei den Houston Open nach 199-wöchiger Führung im Ranking von Position eins verdrängen.

Orlando, Tag 1: Gore führt, Woods Zehnter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung