2. Liga - 9. Spieltag

Braunschweig wahrt die weiße Weste

SID
Samstag, 06.10.2012 | 14:51 Uhr
Ermin Bicakcic (l.) erzielte mit einem irregulären Treffer die Braunschweiger Führung
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Eintracht Braunschweig hat seine Führung in der 2. Bundesliga mit einem 3:0 (1:0)-Sieg über den VfL Bochum ausgebaut. 20.000 Zuschauer bejubelten am Samstagmittag den umstrittenen Führungstreffer durch Ermin Bicakcic (21. Minute) sowie die Tore von Orhan Ademi (63.) und Dennis Kruppke (85.).

Mit 23 Punkten haben die in dieser Saison daheim noch ungeschlagenen Braunschweiger mittlerweile ein beruhigendes Polster von fünf Punkten Vorsprung auf Hertha BSC, während Bochum weiter im hinteren Mittelfeld vegetiert.

Die Bochumer suchten gegen den Spitzenreiter von Beginn an ihr Heil in der Offensive. Eklatante Schwächen in der Braunschweiger Abwehr kombiniert mit wenig Ambitionen nach vorne ließen denn auch vermuten, dass VfL-Trainer Andreas Bergmann mit seiner Taktik Erfolg haben könnte.

Fehlentscheidung von Stark

Bis Deniz Dogan und Bicakcic den Bochumer Keeper Andreas Luthe nach einer Ecke in die Zange nahmen und Bicakcic den freien Ball mit dem Rücken ins Tor lenkte. Schiedsrichter Wolfgang Stark gab den Treffer und Luthe wegen Meckerns obendrein noch Gelb - eine Fehlentscheidung.

Nach der Pause gewannen die Niedersachsen schließlich vollends die Überhand. Ademis Treffer, nach schöner Vorlage von Dennis Kruppke flach aus 17 Metern ins Tor gelenkt, sowie Kruppkes Siegtor in der 85. Minute waren denn auch die logischen Schlusspunkte in einem Spiel, das die Bochumer nach dem Führungstreffer aus der Hand gegeben hatten.

Eintracht Braunschweig - VfL Bochum: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung