Fussball

Dynamo Dresden gegen 1. FC Nürnberg: Die 2. Bundesliga heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Damir Canadi soll als Cheftrainer die Mission Wiederaufstieg in Nürnberg vorantreiben.

Die Mission Wiederaufsteig beginnt für den 1. FC Nürnberg im Rudolf-Harbig-Stadion, wo der Club am heutigen Samstag auf Dynamo Dresden trifft. Hier gibt es alle Infos zur Übertragung im TV und Livestream sowie zum Liveticker.

Gelingt dem Club zum Start der Zweitligasaison ein Sieg? Oder feiert Dresden gegen den Mit-Favoriten auf den Aufstieg einen Auftakterfolg? Nach dem 12. Platz in der Vorsaison wollen die Sachsen nun wieder weiter oben angreifen.

Dynamo Dresden gegen 1. FC Nürnbrg: Wo und wann findet das Spiel statt?

Dynamo Dresden beginnt die Spielzeit 2019/20 mit einem Heimspiel. Im 32.066 Zuschauer fassenden Rudolf-Harbig-Stadion ist am heutigen Samstag der 1. FC Nürnberg zu Gast. Anstoß ist bereits um 13 Uhr.

Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg: Übertragung im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte der 2. Bundesliga liegen bei Sky. Dementsprechend ist auch das Duell zwischen Dresden und Nürnberg nur auf dem Pay-TV-Sender zu sehen, eine Übertragung im Free-TV wird es nicht geben.

Das Spiel ist nicht nur live im TV, sondern für alle Sky-Kunden auch im Livestream über SkyGo zu sehen. Die Übertragung beginnt am Samstag um 12.45 Uhr.

40 Minuten nach Abpfiff stehen dann auch die Highlights der Partie auf DAZN zur Verfügung. Der Sportstreaming-Dienst zeigt zudem auch Highlights sowie Live-Spiele aus der Bundesliga und Partien unter anderem aus der Serie A, LaLiga und Ligue 1. Ab August kostet das Angebot 11,99 Euro oder 119,99 Euro im Jahresabo. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, DAZN mit einem kostenlosen Probemonat zu testen.

Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg: 2. Bundesliga im Liveticker

Wer die Partie nicht live sehen kann, für den hat SPOX einen Liveticker zum Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Nürnberg im Programm. Damit seid Ihr bei allen wichtigen Szenen live dabei.

Dynamo Dresden - 1. FC Nürnberg: Voraussichtliche Aufstellungen

Auf Seiten des FCN sind noch viele Positionen hart umkämpft. Rechtsaußen Iuri Medeiros, der erst in der vergangenen Woche verpflichtet wurde, ist aber wohl noch kein Mann für die Startelf. So könnten die Teams ihren Saisonauftakt von Beginn an bestreiten:

  • Dynamo Dresden: K. Broll - J. Müller, Ballas, Ehlers - Burnic, Kreuzer, Klingenburg, Atik, C. Löwe - L. Röser, Duljevic
  • 1. FC Nürnberg: Mathenia - Mühl, Erras, Sörensen - Sorg, Handwerker - Jäger, Behrens - Hack, Dovedan - Ishak

1. FC Nürnberg überzeugt im Testspiel gegen PSG

Genau eine Woche vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga absolvierte der 1. FC Nürnberg einen letzten Härtetest in der Saisonvorbereitung. In einem Testspiel vor mehr als 30.000 Zuschauern schlug sich der Club dabei gegen das Starensemble von Paris Saint-Germain mehr als beachtlich.

Die Franken erkämpften sich ein respektables Unentschieden, nachdem Enrico Valentini in der 71. Minute per Handelfmeter den Ausgleich besorgte. Zuvor geriet Nürnberg in der 43. Minute durch PSG-Neuzugang Pablo Sarabia in Rückstand, nachdem Kylian Mbappe zwei Mal am Pfosten scheiterte.

Kurz zuvor hatte auch Dresden ein Testspiel gegen den französischen Meister absolviert. Dynamo musste sich jedoch mit 1:6 deutlich geschlagen geben.

2. Bundesliga: Der 1. Spieltag der Saison 2019/20 im Überblick

Nach dem Auftaktmacht der neuen Zweitliga-Saison zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96 steht am heutigen Samstag auch der Saisonstart für den dritten Bundesliga-Absteiger aus Nürnberg auf dem Programm. Am Sonntag startet dann unter anderem der HSV in die neue Spielzeit.

DatumUhrzeitHeimteamAuswärtsteam
Freitag, 26. Juli20.30 UhrVfB StuttgartHannover 96
Samstag, 27. Juli13 UhrDynamo Dresden1. FC Nürnberg
Samstag, 27. Juli15.30 UhrVfL Osnabrück1. FC Heidenheim
Samstag, 27. Juli15.30 UhrHolstein KielSV Sandhausen
Sonntag, 28. Juli13.30 UhrHamburger SVSV Darmstadt 98
Sonntag, 28. Juli15.30 UhrSV Wehen WiesbadenKarlsruher SC
Sonntag, 28. Juli15.30 UhrJahn RegensburgVfL Bochum
Sonntag, 28. Juli15.30 UhrSpVgg Greuther FürthFC Erzgebirge Aue
Montag, 29. Juli20.30 UhrArminia BielefeldFC St. Pauli
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung