Fussball

Armin Veh vom 1. FC Köln schimpft nach Niederlage gegen HSV: "Grottenschlecht"

Von SID/SPOX
Armin Veh sah eine Niederlage seines 1. FC Köln gegen den Hamburger SV.
© getty

Armin Veh vom 1. FC Köln hat nach der Niederlage im Spitzenspiel beim Hamburger SV scharfe Kritik an seiner Mannschaft geübt. Der Sportchef schimpfte nach der 0:1-Niederlage: "Das war eine Nicht-Leistung, das war grottenschlecht von uns."

"Du kannst das Spiel verlieren, der HSV hat am Ende verdient gewonnen", sagte Veh weiter: "Aber die Art und Weise unseres Spiels, nach einer Viertelstunde aufzuhören Fußball zu spielen, das ist für mich eindeutig zu wenig. Ich habe nicht gesehen, dass wir unbedingt den Sieg wollten. Das war ein miserables Spiel von uns. Ich will auch nicht mehr hören, dass der Druck zu groß ist, weil das geht mir jetzt langsam auf den Keks."

Auch Trainer Markus Anfang war alles andere als glücklich mit dem Auftritt seines nun fünf Pflichtpartien hintereinander sieglosen Teams. "Nach 15 Minuten ist unser Spiel komplett abgerissen", sagte der 44-Jährige: "Das werden wir intensiv analysieren und müssen das gegen Dresden besser machen."

Das entscheidende Gegentor durch Pierre-Michel Lasogga musste der FC in der 86. Spielminute hinnehmen. Die Domstädter rutschten durch die Niederlage im Spitzenduell auf den dritten Platz ab Der HSV und der FC St. Pauli sind nun führend im deutschen Unterhaus. Das Spiel gegen Dynamo ist für den Samstag angesetzt, zu selben Zeit tritt der HSV bei Erzgebirge Aue an.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung