Fussball

DFB-Pokal: FC Bayern im Achtelfinale gegen Hertha - BVB empfängt Werder Bremen

Von SPOX/SID
Um diesen Pokal kämpfen die verbliebenen Teams auch dieses Jahr.
© getty

Im Achtelfinale des DFB-Pokals haben sowohl der FC Bayern als auch der BVB schwierige Aufgaben vor der Brust. Während der Rekordpokalsieger zur Hertha nach Berlin reisen muss, wo die Münchner bereits in der Bundesliga unterlagen, empfängt der BVB zu Hause die wiedererstarkten Werderaner aus Bremen.

In einem Westderby trifft Vizemeister Schalke 04 auf Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Zudem kommt es zum Traditionsduell zwischen Bundesliga-Absteiger Hamburger SV und Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Erstligist Bayer Leverkusen gastiert ebenfalls bei einem Zweitligisten, dem 1. FC Heidenheim.

Ausgelost wurden die acht Begegnungen von Serdal Celebi vom FC St. Pauli, der im September als erster Blindenfußballer mit seinem Treffer im Finale um die deutsche Meisterschaft die Wahl zum Tor des Monats gewonnen hatte. Ziehungsleiter bei der Auslosung war Frauen-Bundestrainer und HSV-Legende Horst Hrubesch.

Die Achtelfinal-Begegnungen werden am 5. und 6. Februar kommenden Jahres ausgetragen. An beiden Tagen werden jeweils zwei Partien um 18.30 Uhr und zwei Spiele um 20.45 Uhr ausgetragen. Das Pokal-Finale in Berlin findet am 25. Mai 2019 statt. Titelverteidiger Eintracht Frankfurt war bereits in der ersten Runde gescheitert.

DFB-Pokal: Die Achtelfinal-Partien im Überlick

  • RB Leipzig - VfL Wolfsburg
  • Borussia Dortmund - Werder Bremen
  • MSV Duisburg - SC Paderborn
  • Hertha BSC - Bayern München
  • Holstein Kie l- FC Augsburg
  • FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf
  • 1. FC Heidenheim - Bayer Leverkusen
  • Hamburger SV - 1. FC Nürnberg

DFB-Pokal: Die Auslosung zum Nachlesen

Ende Das war es für heute, wir verabschieden uns und wünschen noch einen angenehmen Abend.

Spiel 8 Damit bleibt uns noch die Partie RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg.

Spiel 7 Das nächste Match lautet Borussia Dortmund gegen Werder Bremen.

Spiel 6 Der MSV Duisburg tritt zu Hause gegen den SC Paderborn an.

Spiel 5 Hertha BSC erwartet im Finalstadion Bayern München.

Spiel 4 Für Holstein Kiel wird es ein Heimspiel gegen den FC Augsburg.

Spiel 3 Der FC Schalke 04 wird daheim gegen Fortuna Düsseldorf antreten.

Spiel 2 Mit dem 1. FC Heidenheim hat ein weiterer Zweitligist Heimrecht, Bayer Leverkusen wird zu Gast sein.

Spiel 1 Gleich das erste Los trägt den Namen des Hamburger SV, es geht gegen den 1. FC Nürnberg.

Auslosung Nun aber werden die Kugeln gemischt.

Vorlauf Der übliche Smalltalk beginnt, lange soll es aber nicht mehr dauern.

Rückblick Ein paar bunte Bilder der vergangenen 2. Runde gibt es zunächst einmal zu sehen.

Start Die Veranstaltung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund beginnt. Hoffen wir, dass es schnell zum Wesentlichen kommt.

Vor der Auslosung

Losfee Die Lose ziehen wird Serdal Celebi, der als erster blinder Fußballer im September mit dem ‚Tor des Monats' ausgezeichnet wurde. Mit der Blindenfußball-Abteilung des FC St. Pauli wurde der ehemalige deutsche Nationalspieler 2017 Deutscher Meister. In diesem Jahr langte es nur zur Vizemeisterschaft, sein prämiertes Tor im Finale gegen den MTV Stuttgart reichte nicht mehr zur Titelverteidigung.

Offiziell Die Aufsicht über die Ziehung wird heute Horst Hrubesch haben, der momentane Trainer des Frauen-Nationalteams.

Modus Da also keine Teams aus der 3. Liga oder gar tiefer mehr vertreten sind, gibt es bei der Auslosung auch keinerlei Beschränkungen mehr, alle Paarungen sind möglich.

vor Beginn Hinzu kommen der SC Paderborn, der 1. FC Heidenheim, der Hamburger SV, der MSV Duisburg und wie erwähnt Holstein Kiel aus der 2. Bundesliga.

vor Beginn So sind noch 11 Bundesligisten übrig geblieben: Fortuna Düsseldorf, der VfL Wolfsburg, Hertha BSC, der FC Augsburg, Bayern München, der FC Schalke 04, der 1. FC Nürnberg, Werder Bremen, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen.

vor Beginn Die oberen beiden Ligen sind im Achtelfinale unter sich, lediglich Holstein Kiel konnte mit dem Erfolg gegen den SC Freiburg eine Überraschung in der 2. Runde beisteuern.

vor Beginn Das Teilnehmerfeld im diesjährigen Pokal-Wettbewerb ist mittlerweile doch etwas ausgedünnt worden, noch 16 Mannschaften sind heute im Lostopf vertreten. Acht Paarungen werden also ausgelost in dieser Veranstaltung.

DFB-Pokal: Wann finden die Achtelfinals statt?

Alle Achtelfinalspiele finden am 5. und 6. Februar 2019 statt. An beiden Tagen kommt es zu jeweils zwei Duellen um 18.30 Uhr und um 20.45 Uhr.

DFB-Pokal: Diese Teams haben das Achtelfinale erreicht

  • Holstein Kiel
  • RB Leipzig
  • MSV Duisburg
  • Bayer Leverkusen
  • 1. FC Nürnberg
  • Schalke 04
  • Borussia Dortmund
  • Werder Bremen
  • FC Bayern München
  • SC Paderborn
  • VfL Wolfsburg
  • Fortuna Düsseldorf
  • Hertha BSC
  • FC Heidenheim
  • Hamburger SV
  • FC Augsburg

DFB-Pokal 2018/19: Die weiteren Termine und Auslosungen

  • Auslosung Achtelfinals: 4. November 2018
  • Achtelfinals: 5./6. Februar 2019
  • Auslosung Viertelfinale: 10. Februar 2019
  • Viertelfinals: 2./3. April 2019
  • Auslosung Halbfinale: 7. April 2019
  • Halbfinals: 23./24. April 2019
  • Finale: 25. Mai 2019

DFB-Pokal: Die letzten zehn Sieger

SaisonGewinnerGegnerErgebnis
2017/18Eintracht FrankfurtFC Bayern München3:1
2016/17Borussia DortmundEintracht Frankfurt2:1
2015/16Bayern MünchenBorussia Dortmund4:3 n.E.
2014/15VfL WolfsburgBorussia Dortmund3:1
2013/14Bayern MünchenBorussia Dortmund2:0 n.V.
2012/13Bayern MünchenVfB Stuttgart3:2
2011/12Borussia DortmundBayern München5:2
2010/11Schalke 04MSV Duisburg5:0
2009/10Bayern MünchenWerder Bremen4:0
2008/09Werder BremenBayer Leverkusen1:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung