Mattuschka: "Keller ist nicht Schickimicki"

Von SPOX
Montag, 16.01.2017 | 12:23 Uhr
Torsten Mattuschka hadert noch mit seinem Abschied aus Berlin
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Torsten Mattuschka war Publikumsliebling bei Union Berlin und hadert immer noch mit seinem Abschied. Für Jens Keller und die aktuelle Entwicklung findet er positive Worte.

"Das regt mich immer noch auf. Ich wäre nie weg, wenn es normal gelaufen wäre. Aber Norbert Düwel hatte damals keinen Bock auf mich. Obwohl ich in der Saison zuvor der beste Scorer der 2. Liga gewesen war", erinnert sich Torsten Mattuschka, der 275 Spiele für Union Berlin bestritt, im kicker an seinen Abschied von den Eisernen zurück.

Vom aktuellen Trainer Jens Keller ist die Union-Legende aber überzeugt und traut ihm sogar den Aufstieg zu: "Er passt gut zu Union, er ist nicht Schickimicki. Ich bin sicher, dass Union bis zum Schluss oben dabei bleibt."

Auch zu den Fans, die ihm ein eigenes Lied gewidmet haben, hat er nach wie vor ein besonderes Verhältnis. "Die sind einmalig. Wie die hinterm Team stehen und sich - wie etwa beim Stadionumbau 2008 - für den Klub einbringen, ist krass." Auch an "sein" Lied denkt er gerne zurück und erzählt: "Wenn es mir schlecht geht, schaue ich auf Youtube ein Video mit dem Fan-Lied über mich an. Union ist mein Leben geworden, dort wurde ich der Spieler, der ich bin."

Torsten Mattuschka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung