Großkreutz veralbert RB und seine Kritiker

SID
Mittwoch, 31.08.2016 | 11:15 Uhr
Kevin Großkreutz stand Stuttgart in dieser Saison wegen einer Verletzung noch nicht zur Verfügung
Advertisement
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Kevin Großkreutz, wie er leibt und lebt: Der Weltmeister führt seine Offensive gegen die "Retortenklubs" im deutschen Fußball fort und zieht über RasenBallsport Leipzig her. Über Instagram verkündete er seinen Wechsel vom VfB Stuttgart zum Bundesliga-Aufsteiger - inklusive einer beißenden Portion Sarkasmus.

"Bevor ihr es später aus der Zeitung erfahrt, möchte ich es euch als erstes sagen", kündigt Großkreutz seine große Neuigkeit an, um dann den Atem der VfB- und Großkreutz-Fans kurz ins Stocken zu bringen: "Mein Weg wird nach Leipzig zu Red Bull führen. Dieses Angebot kann ich einfach nicht ablehnen."

Im Folgenden erklärt Großkreutz seinen vermeintlichen Schritt zum Bundesliga-Aufsteiger: "Wie ich jetzt schon öfter gehört habe, dauert es nicht mehr lange bis es ein Traditonsverein wird, das Geld lockt einfach und das Stadion mit den grandiosen Fans bebt jedes mal aufs neue."

Anschließend bedankt sich Großkreutz noch für die Unterstützung, die er beim VfB erfahren hat, betont aber zugleich, dass es "diese Chance nur einmal im Leben" gibt: "Und die sollte ich nutzen. Ich wünsche dem VfB und euch weiterhin nur das Beste!"

Erst zum Schluss klärt er endgültig auf: Alles nur Quatsch. Die Hashtags #spaßGehörtDazu und #ironie lassen seine Fans wieder aufatmen.

Kevin Großkreutz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung