Hannover 96: Martin Kind will Salif Sane nicht gehen lassen

"Sane-Abgang wäre sportlicher Selbstmord"

Von SPOX
Freitag, 19.08.2016 | 09:35 Uhr
Salif Sane scheint bei Hannover 96 bleiben zu müssen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Defensivspieler Salif Sane von Zweitligist Hannover 96 liebäugelt seit mehreren Wochen mit einem Wechsel in die Bundesliga. Mit dem 1. FC Köln war er sich schon einig, der VfL Wolfsburg zeigt aktuell reges Interesse. Doch 96-Boss Martin Kind stellt sich quer.

Der Präsident der Niedersachsen ist über die Wechselpläne seines Stars gar nicht erfreut. Gegenüber der Bild zeigt sich der 72-Jährige stur: "Ja, er will weg. Aber es ist nun mal kein Wunsch-Konzert."

Ziel der Roten ist der direkte Wiederaufstieg ins Oberhaus und daher soll der 1,96 Meter großen Innenverteidiger unbedingt gehalten werden: "Selbst wenn wir zehn Millionen bekommen, bleibt es immer eine Frage der Alternative. Und wir haben keine Alternative", so Kind: "Das wäre sportlicher Selbstmord!"

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dass der 96-Chef den 25-jährigen Rechtsfuß mit seiner Hartnäckigkeit nicht glücklich macht, sei ihm bewusst. Er erwarte für die Saison trotzdem vollsten Einsatz seines Profis. Von Kapitän Manuel Schmiedebach erhält der Kind für seine Haltung Rückendeckung: "Wenn ein Spieler einen Vertrag unterschreibt, gibt er sein Wort. Willst du nicht 2. Liga spielen, dann unterschreibst du keinen Vertrag für die 2. Liga."

Salif Sane im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung