Trainer-Vorstellung bei Fortuna

Kurz: "Ziel ist der Klassenerhalt"

SID
Donnerstag, 07.01.2016 | 12:46 Uhr
Marco Kurz wird erstmals am 6. Februar gegen den 1. FC Heidenheim auf der Bank sitzen
© getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Marco Kurz will bei Fortuna Düsseldorf in der Rückrunde erst einmal Schadensbegrenzung betreiben. "Unser erstes Ziel ist der Klassenerhalt, alles weitere sehen wir dann", sagte Kurz, der beim Viertletzten des Unterhauses nach einem sportlich enttäuschenden Jahr 2015 die Wende zum Besseren schaffen soll.

"Wir werden viel Leidenschaft, viel Einsatz zeigen und wollen jedes Spiel gewinnen", sagte Kurz, der sich selbst als Teamplayer bezeichnete.

Am Donnerstag nahm der 46-Jährige seine Arbeit beim abstiegsgefährdeten Zweitligisten auf. Nach dem obligatorischen Laktattest am ersten Trainingstag der Rheinländer nach der Winterpause versammelte er anschließend seine Mannschaft zu einer ersten Trainingseinheit auf dem Platz.

Der frühere Trainer des 1. FC Kaiserslautern, von 1860 München, dem FC Ingolstadt und 1899 Hoffenheim, der einen Vertrag bis Juni 2017 unterschrieben hat, trat bei den Rheinländern die Nachfolger von Frank Kramer an, der am 23. November wegen Erfolglosigkeit nach nur fünf Monaten bei Fortuna vorzeitig entlassen worden war.

Jahresauftakt gegen Heidenheim

In letzten vier Ligaspielen des vergangenen Jahres hatte Co-Trainer Peter Hermann (63) den Tabellen-15. betreut und immerhin aus der direkten Abstiegszone geführt. Hermann wird unter Kurz wieder als Assistent arbeiten.

Erstmals bei einem Pflichtspiel sitzt Kurz, der Neuverpflichtungen bis zum Monatsende nicht ausschloss, am 6. Februar zum Jahresauftakt gegen den 1. FC Heidenheim auf der Bank.

Fortuna Düsseldorf im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung