Fussball

Physio rettet Benamar vor Ersticken

SID
Samir Benamar wurde sofort ins Krankenhaus geflogen
© getty

Physiotherapeut Michael Schweika von Arminia Bielefeld hat Profi Samir Benamar möglicherweise vor dem Ersticken gerettet. Der 22 Jahre alte Benamar war beim Training am Donnerstag nach einen Luftkampf mit Fabian Klos unglücklich auf den Rücken gefallen und kurzzeitig bewusstlos.

Schweika zog ihm die Zunge aus dem Hals, Christian Müller hielt seinem Mitspieler dabei den Mund auf. Benamar wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Der erst vor der Saison aus Koblenz gekommene Benamar wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht und wurde nach Klubangaben kurz darauf schon wieder entlassen. "Glück im Unglück", twitterte der Verein.

"Die Versorgung hat sehr gut und sehr schnell geklappt. Eine Zunge im Hals ist gar nicht gut", sagte Trainer Norbert Meier dem Westfalenblatt. Der Neuen Westfälischen berichtete er, Benamar habe sich "nachher an nichts mehr erinnern" können.

Samir Benamar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung