Florian Lechner wechselt in die USA

SID
Mittwoch, 14.03.2012 | 18:46 Uhr
Florian Lechner (l.) wechselt vom Karlsruher SC in die nordamerikanische Major League Soccer
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Florian Lechner wechselt mit sofortiger Wirkung in die nordamerikanische Major League Soccer (MLS) zu New England Revolution. Das gab der Klub am Mittwoch auf seiner Internetseite bekannt.

Der 31-jährige Lechner war von 2004 bis 2011 beim Zweitligisten FC St. Pauli aktiv und wechselte vorigen Sommer zum Karlsruher SC, wo er in den Planungen von Trainer Jörn Andersen allerdings keine Rolle mehr spielte. Über die Vertragslaufzeit machte der Klub keine Angaben.

Lechner wartet nun noch auf seine Arbeitserlaubnis und kann dann in den Spielbetrieb der MLS einsteigen, die erst am vorigen Wochenende in die neue Saison startete. Bei Revolution spielt er an der Seite des ehemaligen HSV-Profis Benny Feilhaber.

Lechner ist nach dem Ex-Bremer Torsten Frings (Toronto FC) und dem ehemaligen Herthaner und Wolfsburger Arne Friedrich (Chicago Fire) der aktuell dritte deutsche Spieler in der Liga. Er trifft dort zudem auf Weltstars wie Thierry Henry von den New York Red Bulls oder David Beckham von Los Angeles Galaxy.

Florian Lechner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung