Mittwoch, 14.03.2012

Eintracht mit einer ungewöhnlichen Aktion

Frankfurter Appell an das Gewissen der Fans

Zweitligist Eintracht Frankfurt will mit einer ungewöhnlichen Aktion eine Verhaltensänderung bei den gewaltbereiten Fans bewirken. Jede in Zukunft vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen den Verein verhängte Geldstrafe in Zusammenhang mit einem Fehlverhalten der Anhänger verringert eine bereitgestellte Spendensumme von 50.000 Euro an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS).

Sollen ab sofort mit in die Verantwortung genommen werden: Fans von Eintracht Frankfurt
© Getty
Sollen ab sofort mit in die Verantwortung genommen werden: Fans von Eintracht Frankfurt

Mit diesem Betrag könnten laut Verein 1.000 Typisierungen finanziert werden. "Wir nehmen die Leute mit in die Verantwortung", sagte das für die Fanbelange zuständige Vorstandsmitglied Klaus Lötzbeier bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Frankfurt am Main.

Der Aufstiegsanwärter wurde in dieser Saison bereits zu Geldstrafen von insgesamt 57.000 Euro verurteilt. Bisherige Appelle zum Gewaltverzicht haben laut Lötzbeier nicht gefruchtet.

Erst am Montag hatte das Sportgericht die Eintracht zu einem Spiel bei Union Berlin ohne Gästefans verurteilt. Den Einnahmeausfall von rund 25.000 Euro muss Frankfurt den Berlinern ersetzen.

Eintracht Fankfurt im Steckbrief

Randale in Frankfurt: Einfach nur noch furchtbar
Schlimme Szenen am 33. Spieltag nach Abpfiff des Spiels Frankfurt vs. Köln: Rund 150 Fans stürmten den Innenraum
© Getty
1/19
Schlimme Szenen am 33. Spieltag nach Abpfiff des Spiels Frankfurt vs. Köln: Rund 150 Fans stürmten den Innenraum
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper.html
Bereits Minuten vor dem Schlusspfiff krachten etliche Feuerwerkskörper und Böller, offenbar bewarfen sich die Frankfurt-Fans auch gegenseitig damit
© Getty
2/19
Bereits Minuten vor dem Schlusspfiff krachten etliche Feuerwerkskörper und Böller, offenbar bewarfen sich die Frankfurt-Fans auch gegenseitig damit
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=2.html
Zu Beginn war es noch recht harmlos: Ein Fan kickt einen Eimer weg
© Getty
3/19
Zu Beginn war es noch recht harmlos: Ein Fan kickt einen Eimer weg
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=3.html
So sah es auf den Tribünen aus: Immer wieder zündeten die Fans neue Böller und Feuerwerkskörper
© Getty
4/19
So sah es auf den Tribünen aus: Immer wieder zündeten die Fans neue Böller und Feuerwerkskörper
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=4.html
Die Polizei wartete zunächst noch ab, verwehrte den Fans erst den Zugang auf den Platz. Trotzdem strömten immer mehr in den Innenraum
© Getty
5/19
Die Polizei wartete zunächst noch ab, verwehrte den Fans erst den Zugang auf den Platz. Trotzdem strömten immer mehr in den Innenraum
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=5.html
Bengalos flogen in den Innenraum und auf den Rasen
© Getty
6/19
Bengalos flogen in den Innenraum und auf den Rasen
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=6.html
Ein Polizeisprecher: "Die Randalierer waren vermummt und haben sich verhalten wie die Verrückten. Eine neue Form der Eskalation“
© Getty
7/19
Ein Polizeisprecher: "Die Randalierer waren vermummt und haben sich verhalten wie die Verrückten. Eine neue Form der Eskalation“
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=7.html
Deeskalationsversuche durch Gespräche: Ein Polizist bringt einen der Fans zur Vernunft
© Getty
8/19
Deeskalationsversuche durch Gespräche: Ein Polizist bringt einen der Fans zur Vernunft
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=8.html
Die Hundertschaft der Polizei nahm Personen fest, setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein, nachdem sie von den Hooligans mit Eisenstangen beworfen worden waren
© Getty
9/19
Die Hundertschaft der Polizei nahm Personen fest, setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein, nachdem sie von den Hooligans mit Eisenstangen beworfen worden waren
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=9.html
Als die Fans den Rasen stürmten und die Mannschaft in der Kabine Sicherheit gefunden hatte, schritt eine Hundertschaft der Polizei ein
© Getty
10/19
Als die Fans den Rasen stürmten und die Mannschaft in der Kabine Sicherheit gefunden hatte, schritt eine Hundertschaft der Polizei ein
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=10.html
Frankfurts Vizepräsident Axel Hellmann: "Unser Präsident Peter Fischer hat die Situation durch Gespräche mit den Ultras gerade noch gerettet. Sonst wäre das hier alles eskaliert!"
© Getty
11/19
Frankfurts Vizepräsident Axel Hellmann: "Unser Präsident Peter Fischer hat die Situation durch Gespräche mit den Ultras gerade noch gerettet. Sonst wäre das hier alles eskaliert!"
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=11.html
Bei den Ausschreitungen, die an die der Hertha-Fans von der letzten Saison erinnerten, ging auch einiges zu Bruch. Diese Kamera soll etwa 600.000 Euro gekostet haben
© Getty
12/19
Bei den Ausschreitungen, die an die der Hertha-Fans von der letzten Saison erinnerten, ging auch einiges zu Bruch. Diese Kamera soll etwa 600.000 Euro gekostet haben
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=12.html
Die Hooligans stürmten den Rasen bis zur Mittellinie, ehe sie dann von der Polizei zurückgedrängt wurden
© Getty
13/19
Die Hooligans stürmten den Rasen bis zur Mittellinie, ehe sie dann von der Polizei zurückgedrängt wurden
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=13.html
Nachdem auch die Polizei mit Feuerwerkskörpern und Bengalos beworfen wurde, griffen die Ordnungshüter rigoros durch
© Getty
14/19
Nachdem auch die Polizei mit Feuerwerkskörpern und Bengalos beworfen wurde, griffen die Ordnungshüter rigoros durch
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=14.html
Allmählich bekam die Polizei die Fans in den Griff. Mit deutlicher Überzahl wurde die Lage beherrscht
© Getty
15/19
Allmählich bekam die Polizei die Fans in den Griff. Mit deutlicher Überzahl wurde die Lage beherrscht
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=15.html
Die Fans wurden wieder zurück auf die Tribünen gedrängt - allerdings nur unter massivem Widerstand
© Getty
16/19
Die Fans wurden wieder zurück auf die Tribünen gedrängt - allerdings nur unter massivem Widerstand
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=16.html
Erst nach einer ganzen Weile hatte die Polizei die Lage wieder unter Kontrolle und die Fans zurück im Block
© Getty
17/19
Erst nach einer ganzen Weile hatte die Polizei die Lage wieder unter Kontrolle und die Fans zurück im Block
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=17.html
Ein Spieler soll nach der Partie gesagt haben: "Ohne die Polizei wären wir nicht heil rausgekommen"
© Getty
18/19
Ein Spieler soll nach der Partie gesagt haben: "Ohne die Polizei wären wir nicht heil rausgekommen"
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=18.html
Die Fans trampelten die Werbebande nieder, am Ende sah es im Innenraum ziemlich ungemütlich aus
© Getty
19/19
Die Fans trampelten die Werbebande nieder, am Ende sah es im Innenraum ziemlich ungemütlich aus
/de/sport/diashows/1105/Fussball/bundesliga/frankfurt-ausschreitungen/eintracht-frankfurt-ausschreitungen-hooligans-fans-polizei-einsatz-bengalos-feuerwerkskoerper,seite=19.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
7. Spieltag
8. Spieltag

2. Liga, 7. Spieltag

2. Liga, 8. Spieltag


Die Eintracht will mit einer ungewöhnlichen Aktion eine Verhaltensänderung bei den gewaltbereiten Fans bewirken. "Wir nehmen die Leute mit in die Verantwortung", sagte Klaus Lötzbeier.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.