Herthas Stürmer im Interview

Pierre-Michel Lasogga: "Einfach nur geil"

Von Für SPOX in Duisburg: Jörn Duddeck
Dienstag, 26.04.2011 | 11:21 Uhr
Steuerte zwölf Tore und fünf Vorlagen zum Aufstieg der Hertha bei: Pierre-Michel Lasogga
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta

Für Herthas Toptalent Pierre-Michel Lasogga verlief die Saison wie in einem Traum. Der Youngster trug mit zwölf Toren und fünf Vorlagen erheblich zum Aufstieg bei. Im Interview mit SPOX äußert sich der 19-Jährige zu seinem kometenhaften Aufstieg, einem nicht schmeichelhaften Spitznamen und den veränderten Anforderungen in der 1. Liga.

SPOX: Herr Lasogga, der Aufstieg ist nach dem 1:0-Auswärtssieg beim MSV Duisburg auch rechnerisch perfekt. Wie groß ist der Stein, der vom Herzen gefallen ist?

Lasogga: Die Freude ist riesengroß. Ich glaube, dass von jedem Spieler eine enorme Last abgefallen ist. Nun aber kommt das nächste Ziel, denn wir wollen im eigenen Stadion die Schale hochhalten.

SPOX: Von Aufregung war jedoch nicht viel zu sehen. Der Sieg war souverän runtergespielt.

Lasogga: In der gesamten Saison war keine Aufregung zu sehen. Es war eine Stärke von uns, dass wir in den wichtigen Momenten gezeigt haben was wir können und immer der Konkurrenz einen Schritt voraus waren. Wenn andere Teams patzten, haben wir unsere Ernte eingefahren.

SPOX: Sie sind in Gladbeck geboren und haben in der Jugend für Essen, Schalke und Wattenscheid gespielt. Duisburgs Torwarttrainer Oliver Reck ist ihr Stiefvater. War es für Sie etwas Besonderes, ausgerechnet im Westen den Aufstieg klar zu machen?

Lasogga: Sicherlich hat man hier die Familie um sich. Allerdings ist das egal, denn die kommt sowieso jede Woche nach Berlin. Außerdem hatten wir nur ein Ziel - den Wiederaufstieg. Was um einen herum passiert, muss man da ausblenden. Besonders beeindruckend sind jedoch unsere Fans, die immer zahlreich zu Auswärtsspielen fahren. Da muss ich ein großes Kompliment aussprechen - vor allem wenn man bedenkt, wie wenig Fans beispielsweise eine Mannschaft wie Greuther Fürth auswärts begleiten.

SPOX: Haben Sie persönlich die letzten Wochen und Monate schon realisiert? Es war ja schließlich eine überragende Saison. Mit zwölf Toren sind Sie hinter Adrian Ramos zweitbester Torschütze im Hertha-Kader.

Lasogga: Was heißt realisiert? Nachdem es am Anfang recht schnell ging, ist man natürlich in die Realität zurückgekommen und hat gemerkt, dass man ein wichtiger Teil der Mannschaft ist und die Kollegen einen schätzen.

SPOX: Hätten Sie auch nur ansatzweise mit so einem kometenhaften Aufstieg gerechnet?

Lasogga: Ich hätte nicht wirklich damit gerechnet. Irgendwie ist es schon verrückt wie die Saison gelaufen ist. Es ist aber einfach nur geil, dass man dazugehört und zum Aufstieg beigetragen hat. Für mich gibt es nichts Schöneres.

SPOX: Sie verfügen über eine bullige Statur. Welche Vor- und Nachteile bringt das auf dem Feld mit sich?

Lasogga: Ich betreibe ein sehr kräftiges Spiel. Dafür muss ich hart arbeiten im Sommer, damit ich das die gesamte Saison über durchziehen kann. Vielleicht haben einige leichtere Spieler gewisse Vorteile, aber mein Körper hilft mir. Den muss ich noch weiter ausbauen, denn in der kommenden Saison wird es nicht unbedingt leichter. Deshalb wird gerade der nächste Sommer auch wieder sehr entscheidend sein, damit die 1. Liga machbar ist.

SPOX: Anfangs mussten Sie konditionelle Defizite aufholen. Ihr Spitzname lautete "Lasagne" - für einen Profisportler nicht gerade schmeichelhaft.

Lasogga: Wenn man aus dem Jugendbereich kommt, dann muss man vielleicht manchmal das eine oder andere Defizit aufholen. Ich muss dem gesamten Trainerteam danken, dass die auf mich gebaut haben. Es ist ein Geben und Nehmen. Die Trainer unterstützen mich, und ich zahle mit Leistung zurück.

SPOX: Es fällt auf, dass junge Spieler heutzutage kaum Eingewöhnungszeit benötigen. Das beste Beispiel ist wohl Mario Götze von Borussia Dortmund. Woran liegt das?

Lasogga: Talente werden heutzutage sehr gut in die Mannschaften integriert. Die Teams nehmen einen zudem super auf - egal ob man jung oder alt ist. So war es auch in unserer Mannschaft. Auch in Zukunft muss der Erfolg darauf basieren, dass man die jungen Spieler so super in die Truppe eingliedert.

SPOX: Sie sind von Bayer Leverkusen ausgeliehen. Rudi Völler hat signalisiert, dass Leverkusen auf das Rückkaufrecht verzichtet. Wie wichtig wäre ein Verbleib in Berlin für Ihre persönliche Entwicklung?

Lasogga: Es wäre enorm wichtig, denn ich habe mir hier etwas aufgebaut. Ein weiteres Jahr mit regelmäßigen Einsätzen in Liga 1 ist absolut bedeutsam für die Weiterentwicklung, und ich will das unbedingt mitnehmen. Mir macht es unheimlichen Spaß, in Berlin für diesen Klub aufzulaufen. Die gesamte Truppe ist überragend. Zudem hat man mir hier die Chance gegeben, in den Profibereich zu kommen.

SPOX: Wie muss sich die Hertha in Zukunft aufstellen: Sollte der Verein der eingeschworenen Aufstiegsmannschaft vertrauen oder finanzielles Risiko gehen? Angesichts des angestrebten Schuldenabbaus wird man vorrangig auf ablösefreie Leute zurückgreifen müssen.

Lasogga: Der Verein ist sehr gut aufgestellt, aber wir werden uns sicher punktuell verstärken. Das ist die Aufgabe des Trainers und des Managers. Natürlich wissen wir alle, dass die Bundesliga nochmal einen Tick härter wird.

Die 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung