Anhänger warfen Feuerzeuge aufs Spielfeld

5000 Euro Geldstrafe für Hertha BSC

SID
Montag, 29.11.2010 | 17:06 Uhr
Einige Hertha-Anhänger warfen beim Auswärtsspiel in Paderborn Feuerzeuge aufs Spielfeld
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hertha BSC muss für das Fehlverhalten seiner Fans 5000 Euro Strafe zahlen. Hertha-Anhänger hatten im Auswärtsspiel in Paderborn Feuerzeuge aufs Spielfeld geworfen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Zweitligist Hertha BSC Berlin wegen eines Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 5000 Euro verurteilt. Bei der 0:1-Niederlage beim SC Paderborn am 6. November hatten Anhänger der Berliner mehrere Feuerzeuge in Richtung Paderborner Spieler und des Schiedsrichter-Assistenten geworfen.

Hertha macht sechs Millionen Euro Verlust

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung