Fussball

WM 2018 - Diego Maradona ätzt gegen Argentinien-Coach Jorge Sampaoli: "Schande!"

Von SPOX
Diego Maradona hat Argentiniens Nationaltrainer kritisiert.
© getty

Nach dem 1:1 zum WM-Auftakt von Argentinien gegen Island hat das südamerikanische Fußball-Idol Diego Maradona scharfe Kritik an Jorge Sampaoli, dem Trainer der Albiceleste, geübt. "Wenn er so spielen lässt, kann er nicht mehr zurück nach Argentinien", sagte Maradona im venezolanischen Fernsehen und nannte die Taktik eine "Schande".

Sampaoli habe die Spieler des Vizeweltmeisters mit einer schlechten Vorbereitung auf die großen und robusten Isländer verärgert, erklärte der frühere Nationaltrainer, der das Spiel im Spartak-Stadion in Moskau höchstpersönlich verfolgt hatte.

Superstar Lionel Messi, der in der 63. Minute einen Foulelfmeter verschossen hatte, verschonte Maradona hingegen: "Den Spielern gebe ich keine Schuld, am wenigsten Messi, der alles gegeben hat." Maradona gab zu bedenken: "Ich habe auch schon mal fünf Elfmeter nacheinander verschossen, ich war danach immer noch Diego Armando Maradona."

Gelegenheit zur Wiedergutmachung hat Argentinien am Donnerstag, wenn in Nischni Nowgorod der nächste Gegner Kroatien wartet (20 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung