Strachan: "Sind genetisch im Rückstand"

SID
Montag, 09.10.2017 | 11:41 Uhr
Gordon Strachan ist mit Schottland in der Qualifikation zur WM 2018 gescheitert

Schottlands Teammanager Gordon Strachan hat auch die körperlichen Voraussetzungen seiner Bravehearts für das Scheitern in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland verantwortlich gemacht.

"Wir sind genetisch im Rückstand. Beim letzten bedeutenden Turnier waren wir die zweitkleinsten - hinter Spanien", sagte Strachan und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: "Vielleicht sollten wir große Frauen und große Männer zusammenführen und dann sehen, was sich machen lässt."

Zuletzt hatten die Schotten 1998 in Frankreich an einer Weltmeisterschaft teilgenommen. Die Spieler der Startelf von Strachan in der Partie am Wochenende in Slowenien (2:2) waren im Schnitt drei Zentimeter kleiner als ihre Gegner. "Das ist ein Problem, weil wir um jeden Ball härter kämpfen müssen", sagte der 60 Jahre alte Coach und Ex-Profi.

Schottland verpasste durch das Unentschieden im abschließenden Qualifikationsspiel den Sprung auf Platz zwei der Gruppe F und damit die letzte Chance auf die Play-offs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung