Fussball

FIFA sperrt Santos für acht Spiele

SID
Fernando Santos war nach dem Achtelfinale nur schwer zu bremsen
© getty

Keine Gnade für Fernando Santos. Der Ex-Nationaltrainer von Griechenland wird auch Wochen nach der WM 2014 und dem Achtelfinale gegen Costa Rica noch von der FIFA gesperrt.

Die FIFA hat den ehemaligen griechischen Nationaltrainer Fernando Santos einen Monat nach der WM für acht Spiele gesperrt. Der Portugiese hatte nach der Verlängerung des WM-Achtelfinals gegen Costa Rica (4:6 n.E.) FIFA-Offizielle beleidigt und war des Feldes verwiesen worden. Santos ist derzeit ohne Job, seine Strafe muss er bei seinen nächsten offiziellen Spielen einer A-Verbandsmannschaft verbüßen.

Fernando Santos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung