Madrid: Gerichtsurteil setzt Vereinbarung aus

Reals Stadion-Pläne gefährdet

SID
Freitag, 01.08.2014 | 21:05 Uhr
Die Maßnahmen für den Umbau des Estadio Bernabeu könnten sich verzögern
© getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Real Sociedad
Primera División
Getafe -
Alaves
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina

Empfindlicher Rückschlag für die Stadion-Pläne von Champions-League-Gewinner Real Madrid: Der geplante Komplett-Umbau des Estadio Santiago Bernabéu könnte sich erheblich verzögern, nachdem am Freitag ein Gericht in der Hauptstadt eine Vereinbarung zwischen dem Klub und der Stadt Madrid ausgesetzt hat.

Das rund 400 Millionen Euro teure Projekt sollte eigentlich noch in der Saison 2014/15 in Angriff genommen und binnen drei Jahren abgeschlossen werden.

Real hatte mit dem Stadtrat von Madrid eine Einigung über die Nutzung benachbarte Grundstücke getroffen, die ins neue Stadion integriert werden sollen. Das Gericht kippte nun diesen Deal, weil es damit nach seiner Auffassung zu staatlicher Hilfe zugunsten Reals kommen würde, die gegen die Regeln der EU-Kommission verstößt. Real Madrid nahm zu der Entscheidung zunächst nicht Stellung.

Das Estadio Bernabéu war 1947 eröffnet und zur WM 1982 komplett umgestaltet worden. Dem kommenden Umbau liegt ein Plan des deutschen Architekten-Büros GMP zugrunde, der im Januar 2014 vorgestellt worden war. Demnach soll das Fassungsvermögen auf 90.000 Plätze vergrößert werden und das Stadion eine beleuchtbare Fassade erhalten. Zudem sind im Bereich der Arena ein Luxus-Hotel und ein Einkaufszentrum geplant.

Alle Infos zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung