Fussball

Susic nominiert sieben "Deutsche"

SID
Bosnien-Herzogowina wird voraussichtlich mit sieben Deutschland-Legionären zur WM fahren
© getty

Mit Star Edin Dzeko an der Spitze und sieben Deutschland-Legionären will Debütant Bosnien-Herzegowina bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) für Furore sorgen. Nationaltrainer Safet Susic berief sechs Bundesliga-Profis und einen Spieler aus der 2. Liga in sein vorläufig 24 Spieler umfassendes Aufgebot. Die endgültige Nominierung des 23er-Kaders muss bis 2. Juni erfolgen.

Die Bundesliga-Profis Emir Spahic (Bayer Leverkusen), Sead Kolasinac (Schalke 04), Ermin Bicakcic (Eintracht Braunschweig), Mensur Mujdza (SC Freiburg), Sejad Salihovic (1899 Hoffenheim) und Vedad Ibisevic (VfB Stuttgart) gehören dem Kader Bosniens ebenso an wie Torhüter Jasmin Fejzic vom Zweitligisten VfR Aalen.

Auch der frühere Bundesliga-Profi Zvjezdan Misimovic, der inzwischen für den chinesischen Erstligisten Guizhou Renhe spielt, ist dabei.

Bosnien trifft bei seinem ersten großen Turnier in Brasilien in der Vorrunden-Gruppe F auf den zweimaligen Weltmeister Argentinien (15. Juni, Rio de Janeiro), Afrikameister Nigeria (21. Juni, Cuiabá) und den Iran (25. Juni, Salvador).

Bosnien-Herzogowina im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung