Zukanovic aus Kader gestrichen

SID
Samstag, 31.05.2014 | 14:52 Uhr
Ervin Zukanovic (r.) muss zu Hause blieben
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Abwehrspieler Ervin Zukanovic hat im Visa-Streit mit Bosnien-Herzegowinas Verband den Bogen offenbar überspannt und ist von Trainer Safet Susic aus dem Kader für die WM-Endrunde in Brasilien gestrichen worden.

Der Verband teilte den Rauswurf des Verteidigers vom belgischen Erstligisten KAA Gent vor dem 2:1-Sieg des Balkanteams in St. Louis/US-Bundesstaat Missouri gegen die Elfenbeinküste mit.

Zukanovic hatte am Dienstag wegen der verspäteten Ausstellung eines Visums nicht mit Bosniens Team ins WM-Trainingslager in die USA reisen können.

Danach machte der Defensivspieler den nationalen Verband öffentlich für die Panne verantwortlich. Der Verband wies die Vorwürfe umgehend zurück.

Die Gruppe F im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung