Mittwoch, 08.01.2014

Deutschland und Spanien "sehr gefährlich"

Dante: "Brasilien nicht der Top-Favorit"

Im Sommer steht die WM in Brasilien an. Mit dem Gewinn des Confed-Cups hat das Gastgeberland ein Ausrufezeichen gesetzt. Trotzdem sieht Bayerns Abwehrspieler Dante die Selecao nicht als Favoriten auf den Titel.

Dante hofft in seinem Heimatland auf den WM-Titel
© getty
Dante hofft in seinem Heimatland auf den WM-Titel

In Brasilien ist spätestens nach dem Sieg im Confed-Cup das WM-Fieber ausgebrochen, wie auch Abwehrspieler Dante in einem Interview mit der "Sport Bild" verrät: "Egal, wohin ich hier gehe, alle sprechen mich auf den Titel an, sagen: 'Ihr müsst Weltmeister werden'".

Wer sich die WM-Krone aufsetzen kann, ist für den 30-Jährigen noch nicht ausgemacht, denn er sieht starke Konkurrenz auf Brasilien zu kommen. "Wir sind nicht der Top-Favorit. Ich glaube, Deutschland und Spanien sind sehr gefährlich. Beide Teams spielen schon lange zusammen, haben viel Erfahrung", erklärt Dante und sieht daher Brasilien nicht in der Rolle des Top-Favoriten.

Angesprochen auf das deutsche Team und welcher Spieler sich am besten als Brasilianer eignen würde, muss der Innenverteidiger länger überlegen und verrät die besonderen Talente seines Mitspielers: "Bastian Schweinsteiger tanzt wie ein Brasilianer. Aber spielerisch sind es wohl eher Götze, Reus oder Özil."

Dante im Steckbrief

Alice Jo Tietje

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.