WM 2010

Senderos fällt für Vorrunde aus

SID
Donnerstag, 17.06.2010 | 20:19 Uhr
Philippe Senderos wechselte in diesem Jahr zum FC Fulham
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die Nationalmannschaft der Schweiz muss für den Rest der Vorrunde auf Philippe Senderos verzichten. Noch fraglich ist der Einsatz von Alexander Frei.

Der Innenverteidiger erlitt beim 1:0-Sieg der Eidgenossen gegen Europameister Spanien eine Knöchelverletzung und wird in den zwei weiteren Gruppenspielen am 21. Juni gegen Chile und am 25. Juni gegen Honduras definitv fehlen.

"Wir wissen, dass Philippe die nächsten beiden Spiele verpassen wird, aber wird bei der Mannschaft bleiben", sagte Teamsprecher Marco von Ahn. "Sein Sprunggelenk wurde in Johannesburg geröntgt und es ist nichts gebrochen. Es ist nur eine schmerzhafte Verstauchung", fügte von Ahn hinzu.

Weiterhin fraglich ist der Einsatz von Stürmer Alexander Frei, der ebenfalls wegen einer Knöchelverletzung derzeit ein spezielles Aufbautraining absolviert.

Mittelfeldspieler Valon Behrami konnte derweil nach seiner Oberschenkelverletzung am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren.

Schweiz bangt um Senderos

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung