Freitag, 18.06.2010

WM 2010

Portugals Coach Queiroz vergibt Deco

Portugals Nationaltrainer Carlos Queiroz hat seinem Spieler Deco vergeben. Der Mittelfeldstar hatte nach dem ersten Spiel gegen die Elfenbeinküste lautstarke Kritik geübt.

Der gebürtige Brasilianer Deco (l.) erzielte in 75 Länderspielen für Portugal fünf Tore
© Getty
Der gebürtige Brasilianer Deco (l.) erzielte in 75 Länderspielen für Portugal fünf Tore

Portugals Nationaltrainer Carlos Queiroz hat seinem aufmüpfigen Mittelfeldstar Deco vergeben und den Blick auf das zweite WM-Vorrundenspiel am Montag in Kapstadt gegen Nordkorea (13.15 im LIVE-TICKER und auf Sky) gerichtet.

"Manchmal macht man Fehler. Das hat die Stimmung in der Mannschaft nicht zerstört. Wir haben das hinter uns gelassen", sagte der Coach: "Das Wichtigste ist, dass wir trotz Decos Kritik die Ruhe bewahrt haben."

Deco mit umgehender Entschuldigung

Deco hatte sich nach dem 0:0 zum Turnierauftakt am vergangenen Dienstag gegen die Elfenbeinküste darüber echauffiert, dass er zunächst auf dem rechten Flügel eingesetzt und dann bereits in der 62. Minute ausgewechselt worden war.

Nach der Kritik an der taktischen Maßnahme entschuldigte sich Deco allerdings umgehend und betonte, die Autorität von Queiroz nicht infrage stellen zu wollen.

WM 2010: Vier Spieler von Nordkorea vermisst

WM: Elfenbeinküste - Portugal (Gruppe G)
Elfenbeinküste - Portugal 0:0: Da ist er, Didier Drogba! Allerdings saß er aufgrund seiner Ellbogenverletzung nur auf der Bank
© Getty
1/10
Elfenbeinküste - Portugal 0:0: Da ist er, Didier Drogba! Allerdings saß er aufgrund seiner Ellbogenverletzung nur auf der Bank
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank.html
Portugals Superstar Cristiano Ronaldo stand hingegen in der Startelf seiner Nationalmannschaft - und war heiß!
© Getty
2/10
Portugals Superstar Cristiano Ronaldo stand hingegen in der Startelf seiner Nationalmannschaft - und war heiß!
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=2.html
Schon nach elf Minuten war Ronaldo nahe am Torerfolg dran - traf aber nur den Pfosten. Er und Mereiles (r.) konnten es nicht fassen
© Getty
3/10
Schon nach elf Minuten war Ronaldo nahe am Torerfolg dran - traf aber nur den Pfosten. Er und Mereiles (r.) konnten es nicht fassen
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=3.html
Auch nach 21 Minuten war Ronaldo mittendrin: Demel knöpfte sich den Portugiesen vor, obwohl der Ivorer gefoult hatte
© Getty
4/10
Auch nach 21 Minuten war Ronaldo mittendrin: Demel knöpfte sich den Portugiesen vor, obwohl der Ivorer gefoult hatte
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=4.html
Demel und Ronaldo sahen beide Gelb - der Portugiese war da irgendwie anderer Meinung...
© Getty
5/10
Demel und Ronaldo sahen beide Gelb - der Portugiese war da irgendwie anderer Meinung...
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=5.html
Drogba vertrieb sich die Zeit derweil mit Coaching. Er tritt mehr denn je als verlängerter Arm seines Trainers auf
© Getty
6/10
Drogba vertrieb sich die Zeit derweil mit Coaching. Er tritt mehr denn je als verlängerter Arm seines Trainers auf
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=6.html
Mit 0:0 ging es in die Pause. Zeit, mal auf die atemberaubende Kulisse aus Himmel und Beton zu blicken
© Getty
7/10
Mit 0:0 ging es in die Pause. Zeit, mal auf die atemberaubende Kulisse aus Himmel und Beton zu blicken
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=7.html
Auf dem Platz übernahmen die Afrikaner im zweiten Durchgang die Initiative - vor allem Gervinho (l.) war von Ferreira kaum zu halten
© Getty
8/10
Auf dem Platz übernahmen die Afrikaner im zweiten Durchgang die Initiative - vor allem Gervinho (l.) war von Ferreira kaum zu halten
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=8.html
Als Drogba dann nach 66 Minuten eingewechselt wurde, ging ein Raunen durchs Rund. Allerdings blieb Drogba dann blass
© Getty
9/10
Als Drogba dann nach 66 Minuten eingewechselt wurde, ging ein Raunen durchs Rund. Allerdings blieb Drogba dann blass
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=9.html
Doch weil auch Ronaldo seine Torflaute im Nationalteam nicht beenden konnte, stand es am Ende 0:0
© Getty
10/10
Doch weil auch Ronaldo seine Torflaute im Nationalteam nicht beenden konnte, stand es am Ende 0:0
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-g/elfenbeinkueste-portugal/cristiano-ronaldo-pfosten-didier-drogba-bank,seite=10.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe G - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe G

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.