WM 2010

Deco fehlt gegen Nordkorea

SID
Sonntag, 20.06.2010 | 15:32 Uhr
Deco bestreitet seine zweite WM-Endrunde
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Portugal muss im Gruppenspiel gegen Nordkorea auf Mittelfeldregisseur Deco verzichten. Eine Hüftverletzung macht einen Einsatz des 32-Jährigen unmöglich.

Ohne Mittelfeldspieler Deco, der an einer Hüftverletzung laboriert, muss Portugals Nationalmannschaft zu ihrem zweiten WM-Vorrundenspiel am Montag in Kapstadt gegen Nordkorea (13.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) antreten.

"Unsere medizinische Abteilung hat ihn untersucht und keine Verbesserungen an seiner verletzten Hüfte festgestellt. Er hat nicht trainiert und es ist auch nicht empfehlenswert, ihn spielen zu lassen", sagte Portugals Coach Carlos Queiroz und hoffte auf ein schnelles Comeback seines Stars.

"Ich glaube, er sollte für unser letztes Vorrundenspiel gegen Brasilien am Freitag wieder zur Verfügung stehen", meinte Queiroz: "Deco ist ein wichtiger Spieler für uns, aber wir haben in unserem Kader Alternativen."

Gleichzeitig wies der Trainer Spekulationen zurück, dass Decos Fehlen disziplinarische Gründe haben könnte. "Das ist Quatsch. Er hat Schmerzen", betonte Queiroz.

Deco entschuldigt sich nach Kritik

Deco hatte sich nach dem 0:0 zum Turnierauftakt am vergangenen Dienstag gegen die Elfenbeinküste darüber echauffiert, dass er zunächst auf dem rechten Flügel eingesetzt und dann bereits in der 62. Minute ausgewechselt worden war.

Nach der Kritik an der taktischen Maßnahme entschuldigte sich Deco allerdings umgehend und betonte, die Autorität von Queiroz nicht infrage stellen zu wollen.

Unterdessen kehrten die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Torhüter Eduardo und Daniel Fernandes nach überstandenen Magenproblemen am Sonntag wieder ins Training zurück.

Australiens Kewell für ein Spiel gesperrt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung