WM 2010 - Gruppe F: Paraguay - Neuseeland

Neuseeland vor Gruppen-Finale im Fußball-Fieber

SID
Mittwoch, 23.06.2010 | 16:35 Uhr
Neuseeland sorgte beim 1:1 gegen Italien für eine Überraschung
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Alle Samstags-Highlights: HSV-FCB, BVB, VfB & RBL
Premier League
Live
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Live
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Live
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

Die WM-Teilnahme? Ein Traum. Der Punkt gegen die Slowakei? Historisch. Das 1:1 gegen Italien? Ein Wunder. Neuseelands Fußballer eilen in Südafrika von einem Höhepunkt zum nächsten und haben die Rugby-Nation mit dem Soccer-Virus infiziert. Ex-Sportminister Trevor Mallard forderte sogar einen landesweiten Feiertag, sollten die All Whites am Donnerstag (15.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY) mit einem Sieg gegen Paraguay das Achtelfinale erreichen.

"Das Unmögliche ist möglich. Diese Mannschaft ist eben ein wenig anders", sagt der in Göppingen geborene Shane Smeltz, der mit seinem Tor gegen den Weltmeister Italien für die bisher größte Überraschung der WM gesorgt hatte. Sollte gegen Paraguay in der Gruppe F ein Sieg gelingen, stünde die Nummer 78 der Weltrangliste in der K.o.-Runde. Mit viel Glück reicht sogar ein Unentschieden.

Möglich scheint derzeit alles. Auch John Adshead, der Neuseeland als Trainer 1982 zur ersten WM-Teilnahme geführt hatte, gehört zu der wachsenden Gruppe der "Gläubigen": "Können wir gegen Paraguay etwas mitnehmen? Können wir tatsächlich die nächste Runde erreichen? Ich meine: Ja!", sagte Adshead, der vor 28 Jahren ohne Punkt die Heimreise aus Spanien antreten musste.

Damals fehlte den Kiwis, die in drei Spielen zwölf Tore kassierten, auch ein Schlussmann wie Mark Paston. Der Keeper von Wellington Phoenix brachte am vergangenen Sonntag die Squadra Azzurra mit seinen Glanzparaden zur Verzweiflung, obwohl er eigentlich nicht einmal die Nummer eins ist. Die heißt Glen Moss, war zuletzt gesperrt und wäre am Donnerstag wieder spielberechtigt. Doch der Trainer denkt nicht an einen Wechsel: "Mark startet gegen Paraguay", sagte Ricki Herbert.

Santa Cruz denk schon ans Viertelfinale

Paraguays Angreifer Roque Santa Cruz denkt schon über den Donnerstag hinaus. "Wir waren noch nie im Viertelfinale. Das ist unser großes Ziel. Und wenn wir das erreichen, ist alles möglich", sagte der frühere Bayern-Stürmer. Das 1:1 gegen Italien und das 2:0 gegen die Slowakei haben der Albirroja die Tabellenführung beschert. Die gilt es zu verteidigen, um im nächsten Spiel den Niederlanden aus dem Weg zu gehen.

Für die vierte Achtelfinal-Teilnahme nach 1986, 1998 und 2002 reicht den Südamerikanern schon ein Unentschieden. Richten sollen es dieselben elf Spieler, die schon gegen die Slowakei überzeugten.

Mit dabei sind somit die beiden Dortmunder Lucas Barrios und Nelson Valdez. Neuseeland zittert derweil um den Einsatz von Winston Reid. Der Defensivspieler, der mit seinem Tor gegen die Slowakei den ersten WM-Punkt ermöglicht hatte, hat wohl einen Nasenbeinbruch erlitten.

Winston Reid fehlt wohl mit Nasenbeinbruch

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung