Dienstag, 15.06.2010

WM 2010

Kaiser kritisiert Englands Kick and Rush

Deutschlands Fußball-Lichtgestalt Franz Beckenbauer hat die Spielweise der englischen Nationalmannschaft beim 1:1 in deren WM-Auftaktspiel gegen die USA harsch kritisiert.

Franz Beckenbauer kritisiert die englische Spielweise
© Getty
Franz Beckenbauer kritisiert die englische Spielweise

"Was ich in dieser Begegnung gesehen habe, hatte nicht viel mit Fußball zu tun. Es war ein Rückfall in die alten, schlechten Zeit des Kick and Rush. Ich weiß nicht, ob Trainer Fabio Capello soviel ändern kann. Die Engländer werden dafür bestraft, dass in der Premier League nur sehr wenige englische Spieler zum Einsatz kommen. Die ausländischen Spieler werden bevorzugt", schrieb der Kaiser in einer Kolumne in der südafrikanischen Zeitung "Times".

"Der Kaiser tritt uns in die Fresse", titelte das daraufhin das englische Massenblatt "The Sun". Die Three Lions hatten am vergangenen Samstag gegen die Amerikaner nicht überzeugt, allerdings den Sieg durch einen kapitalen Fehler des englischen Torhüters Robert Green leichtfertig verschenkt.

Souveräne WM-Qualifikation

Der englische Teammanager Fabio Capello hatte vor geraumer Zeit ebenfalls die geringe Anzahl englischer Spieler in der Premier League beklagt.

In der WM-Qualifikation hatte der Weltmeister von 1966 unter dem italienischen Fußballlehrer allerdings voll überzeugt.

Bilder des Tages - 15. Juni
Möge die Macht mit dir sein. Ben Creagh zeigt sich beim Training des Rugby-Teams South Wales Blues aufreizend lässig
© Getty
1/5
Möge die Macht mit dir sein. Ben Creagh zeigt sich beim Training des Rugby-Teams South Wales Blues aufreizend lässig
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1506/rugby-new-south-wales-blues-mlb-seattle-mariniers-golf-u-s-open-tiger-woods-tennis-wimbledon-wm-2010-brasilien-dunga.html
In bester Fußball-Torhüter-Manier versucht MLB-Spieler Franklin Gutierrez von den Seattle Mariners den Ball zu fangen. Umsonst - er ist eben doch noch ein Baseballer
© Getty
2/5
In bester Fußball-Torhüter-Manier versucht MLB-Spieler Franklin Gutierrez von den Seattle Mariners den Ball zu fangen. Umsonst - er ist eben doch noch ein Baseballer
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1506/rugby-new-south-wales-blues-mlb-seattle-mariniers-golf-u-s-open-tiger-woods-tennis-wimbledon-wm-2010-brasilien-dunga,seite=2.html
Tiger Woods steht unter Beobachtung. Beim Warmspielen für die U.S. Open dürfte es den Schaulustigen zur Abwechslung aber doch eher um Sport als Privates gegangen sein
© Getty
3/5
Tiger Woods steht unter Beobachtung. Beim Warmspielen für die U.S. Open dürfte es den Schaulustigen zur Abwechslung aber doch eher um Sport als Privates gegangen sein
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1506/rugby-new-south-wales-blues-mlb-seattle-mariniers-golf-u-s-open-tiger-woods-tennis-wimbledon-wm-2010-brasilien-dunga,seite=3.html
Brasiliens Trainer Dunga zeigt sich vor dem Auftakt-Spiel seiner Mannschaft bereits in typisch brasilianischer Spiellaune
© Getty
4/5
Brasiliens Trainer Dunga zeigt sich vor dem Auftakt-Spiel seiner Mannschaft bereits in typisch brasilianischer Spiellaune
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1506/rugby-new-south-wales-blues-mlb-seattle-mariniers-golf-u-s-open-tiger-woods-tennis-wimbledon-wm-2010-brasilien-dunga,seite=4.html
Wie die Hühner auf der Stange sitzen die Referees bei der Qualifikation fürs Grand-Slam-Turnier in Wimbledon auf ihren Hochsitzen
© Getty
5/5
Wie die Hühner auf der Stange sitzen die Referees bei der Qualifikation fürs Grand-Slam-Turnier in Wimbledon auf ihren Hochsitzen
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1506/rugby-new-south-wales-blues-mlb-seattle-mariniers-golf-u-s-open-tiger-woods-tennis-wimbledon-wm-2010-brasilien-dunga,seite=5.html
 
Nach acht Siegen in den ersten acht Spielen holten sich die Three Lions vorzeitig die Tickets für Südafrika und erzielten so viele Tore wie noch nie in einer WM-Qualifikation (34 in zehn Spielen).

Bei der WM in Südafrika muss Capello die verletzten Stars David Beckham und Rio Ferdinand ersetzen. Außerdem ist der weitere WM-Einsatz von Innenverteidiger Ledley King aufgrund einer Adduktorenverletzung fraglich.

Carragher sieht "unfairen Vorteil" für DFB-Team


Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe C - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe C

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.