Samstag, 19.06.2010

WM 2010

FIFA-Appell an Fairness von Mexiko und Uruguay

Am letzten Spieltag der WM-Gruppe A treffen Uruguay und Mexiko aufeinander. Ein Unentschieden würde beiden Teams zum Weiterkommen reichen. Es droht ein Nichtangriffspakt.

Giovani Dos Santos und Mexiko haben beste Chancen auf das Achtelfinale
© Getty
Giovani Dos Santos und Mexiko haben beste Chancen auf das Achtelfinale

Die Lage ist knifflig, es droht ein Nichtangriffspakt, böse Erinnerungen an die "Schande von Gijon" werden wach: Bei der WM in Südafrika liegen in der Gruppe A Mexiko und Uruguay vor dem abschließenden Spieltag mit je vier Punkten in Front und treffen am letzten Spieltag aufeinander (Di., 15.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY).

Ein Unentschieden würde beiden Teams zum Weiterkommen reichen, Offensivbemühungen könnten frühzeitig eingestellt werden.

"Unser Slogan lautet 'Mein Spiel ist Fair Play'. Wir hoffen, dass sich alle 32 Mannschaften bei diesem Turnier auch daran halten", sagte FIFA-Mediendirektor Nicolas Maingot am Samstag. Frankreich und Südafrika können in der Gruppe A mit je einem Punkt das Weiterkommen aus eigener Kraft nicht mehr schaffen.

Nichtangriffspakt bei deutscher WM-Partie 1982

Der bislang spektakulärste Nichtangriffspakt bei einer WM ereignete sich 1982 bei der Endrunde in Spanien. Bei der "Schande von Gijon" am 25. Juni 1982 im Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Österreich war die deutsche Mannschaft früh mit 1:0 in Führung gegangen.

Das Resultat reichte beiden Mannschaften zum Weiterkommen, Torchancen bekamen die Zuschauer kaum noch zu sehen. Der Ball wurde nur noch hin- und hergeschoben.

Die algerische Elf, die bereits einen Tag vorher ihr letztes Vorrundenspiel bestritten hatte, musste tatenlos zusehen, wie sich Deutschland und Österreich durch das Ergebnis in die nächste Runde mogelten. Seitdem werden die letzten Vorrundenspiele großer Turniere zeitgleich ausgetragen.

Staatspräsident Lula hofft auf Brasiliens "Hinkebeine"

Bilder des Tages - 19. Juni
Die Ruhe vor dem Sturm: Die Neuseeland All Blacks stimmen sich mit dem Haka auf das Rugby-Testspiel gegen Wales ein
© Getty
1/5
Die Ruhe vor dem Sturm: Die Neuseeland All Blacks stimmen sich mit dem Haka auf das Rugby-Testspiel gegen Wales ein
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1906/los-angeles-dodgers-boston-red-sox-rugby-new-zealand-all-blacks-nude-rugby.html
Matt Kemp von den L.A. Dodgers streckt sich, liegt förmlich in der Luft - vergeblich. Den Double Hit von Kevin Youkilis von den Boston Red Sox kann er nicht mehr erreichen
© Getty
2/5
Matt Kemp von den L.A. Dodgers streckt sich, liegt förmlich in der Luft - vergeblich. Den Double Hit von Kevin Youkilis von den Boston Red Sox kann er nicht mehr erreichen
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1906/los-angeles-dodgers-boston-red-sox-rugby-new-zealand-all-blacks-nude-rugby,seite=2.html
Jockey Steven Pateman (l.) überspringt mit seinem Pferd Black And Bent eine Hürde beim Betfair Park Meeting auf dem Sandown Racecourse in Melbourne
© Getty
3/5
Jockey Steven Pateman (l.) überspringt mit seinem Pferd Black And Bent eine Hürde beim Betfair Park Meeting auf dem Sandown Racecourse in Melbourne
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1906/los-angeles-dodgers-boston-red-sox-rugby-new-zealand-all-blacks-nude-rugby,seite=3.html
Nackisch Nazareth gegen Barfuß Bethlehem? Mitnichten. Das traditionelle Nude Rugby wird in Neuseeland vor jedem Spiel der All Blacks praktiziert. Hier im Logan Park zu Dunedin
© Getty
4/5
Nackisch Nazareth gegen Barfuß Bethlehem? Mitnichten. Das traditionelle Nude Rugby wird in Neuseeland vor jedem Spiel der All Blacks praktiziert. Hier im Logan Park zu Dunedin
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1906/los-angeles-dodgers-boston-red-sox-rugby-new-zealand-all-blacks-nude-rugby,seite=4.html
Noch hält die Oberflächenspannung des Wassers dem auftauchenden Brian Johns bei einem Schwimm-Grands-Prix in den USA stand
© Getty
5/5
Noch hält die Oberflächenspannung des Wassers dem auftauchenden Brian Johns bei einem Schwimm-Grands-Prix in den USA stand
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1906/los-angeles-dodgers-boston-red-sox-rugby-new-zealand-all-blacks-nude-rugby,seite=5.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Oscar Tabarez ist seit 2006 Trainer der Nationalmannschaft von Uruguay

Uruguay kann Tabarez wohl nicht halten

Patrice Evra bezeichnet Boykott als ungeschickt

Evra und Co. bedauern Trainings-Boykott

Jean-Pierre Escalettes ist seit 2005 Präsident der Federation Francaise de Football

Frankreich: Escalettes-Rücktritt "unvermeidlich"


Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe A - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe A

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.