Südamerika-Trio will Jubiläums-WM 2030

SID
Mittwoch, 04.10.2017 | 20:55 Uhr
Die Präsidenten der drei Länder gaben die WM-Bewerbung in Buenos Aires bekannt
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Premieren-Gastgeber Uruguay, der frühere Ausrichter Argentinien und Paraguay wollen 2030 das Jubiläums-Turnier zum 100-jährigen Bestehen der Fußball-Weltmeisterschaft gemeinsam veranstalten. Die Gruppenkandidatur ihrer Länder gaben die Staatspräsidenten Tabare Vazquez (Uruguay), Horacio Cartes (Paraguay) und Mauricio Macri (Argentinien) am Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires bekannt.

Sollte das Trio den Zuschlag erhalten, könnte die WM-Endrunde in 13 Jahren zum zweiten Mal nacheinander in drei Ländern stattfinden. Denn für das vorangehende WM-Turnier 2026 liegt bislang nur die ebenfalls gemeinschaftliche Bewerbung aus den USA, Kanada und Mexiko vor.

Die Kandidatur der Südamerikaner hat eine hohe Symbolkraft. 1930 fand in Uruguay die erste WM-Endrunde überhaupt statt. Danach folgten bis heute auf dem Kontinent weitere WM-Turniere in Brasilien (1950 und 2014), Chile (1962) und Argentinien (1978). Aus dem Kreis der drei Bewerber verfügt somit lediglich Paraguay noch nicht über Erfahrungen mit der Ausrichtung einer WM-Endrunde.

Das Trio aus Südamerika legte die erste offizielle Bewerbung vor, dürfte allerdings noch Konkurrenz für die Gastgeber-Rolle der prestigeträchtigen "Jahrhundert-WM" bekommen. Besonders aus Europa werden für 2030 nach Ablauf des Bewerbungsverbots für die Turniere 2022 und 2026 Kandidaturen erwartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung