WM 2010

Englands David James fürchtet Elfer-Duell

SID
Freitag, 25.06.2010 | 16:06 Uhr
Dank des Riesenpatzers von Robert Green steht David James seit Spiel zwei im Tor
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Vor dem Duell gegen Deutschland soll England bereits Elfmeterschießen geübt und fünf Schützen benannt haben. Englands Keeper David James fürchtet einen möglichen "Shootout".

Die englische Nationalmannschaft übt schon seit fünf Wochen täglich Elfmeterschießen und hat zudem bereits die Schützen für ein mögliches "Shootout" im brisanten WM-Achtelfinale gegen Deutschland am Sonntag in Bloemfontein (15.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) benannt.

So sollen Null-Tore-Stürmer Wayne Rooney, Chelsea-Profi Frank Lampard, Kapitän Steven Gerrard sowie Gareth Barry und James Milner erste Wahl von Trainer Fabio Capello sein.

"Wir trainieren bereits seit unserem ersten Trainingslager in Österreich jeden Tag Elfmeterschießen. Wir sind alle bereit und sind uns sicher, dass wir auch gegen Deutschland ein Elfmeterschießen gewinnen werden", sagte Angreifer Jermain Defoe, der die Three Lions mit seinem Siegtor gegen Slowenien in die Runde der letzten 16 geschossen hatte.

Lieber eine Münze werfen

Englands Nationaltorhüter David James fürchtet dagegen ein erneutes Elfmeter-Trauma für die Three Lions. "Ich hoffe, dass wir das nicht erleben. Wir wollen das Spiel in 90 Minuten gewinnen, spätestens in der Verlängerung. Ein Elfmeterschießen ist zwar auch ein möglicher Ausgang der Partie, aber dann könnte man auch eine Münze werfen", sagte der 39-Jährige am Freitag in Rustenburg.

Viermal ist England seit 1990 bei großen Turnieren aufgrund von Niederlagen im Elfmeterschießen gescheitert. Bei der WM 1990 und der EM 1996 jeweils im Halbfinale gegen Deutschland, bei der EM 2004 und der WM 2006 jeweils im Viertelfinale an Portugal.

"Vor vier Jahren waren wir nicht gut genug über die Schützen informiert. Jetzt ist das anders. Wir wissen alles über die Deutschen. Aber man kann seine Hausaufgaben machen und Videos studieren - eine hundertprozentige Erfolgsgarantie gibt es nicht", sagte James.

"Romantische Komponente"

Die historische Bedeutung des Duells mit dem Erzrivalen Deutschland wollte James nicht überbewerten.

"Natürlich hat das Spiel eine romantische Komponente. Aber das darf auf dem Platz keine Rolle spielen. Wir haben einen Job zu erledigen und werden tun, was wir tun müssen. Wichtig ist es, dass Turnier zu gewinnen - nicht die Frage, ob wir Deutschland schlagen. Wir wollen und werden gewinnen", meinte der Schlussmann vom FC Portsmouth.

Löw: Schweinsteiger äußerst fraglich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung