Niederlande zaubert gegen Ghana

SID
Dienstag, 01.06.2010 | 22:53 Uhr
Mark van Bommel zieht auch für die Niederlande im defensiven Mittelfeld die Fäden
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Ligue 1
St. Etienne -
Bordeaux
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Die deutschen Gruppengegner kurz vor der WM: Australien überzeugt gegen Dänemark. Ghana kommt empfindlich unter die Räder - und Kevin-Prince Boateng sitzt 90 Minuten auf der Bank. Weitere Testspiele: Portugal ist gut in Form, die Schweiz blamiert sich.
 

Niederlande - Ghana 4:1 (1:0)

Deutschlands Gruppengegner Ghana hat in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Südafrika eine Pleite hinnehmen müssen. Dabei kam es nicht zum Debüt von Kevin-Prince Boateng, der mit seinem Foul gegen Michael Ballack international für Aufsehen gesorgt hatte. Der ehemalige Bundesliga-Profi saß 90 Minuten auf der Bank.

Vor rund 45.000 Zuschauern im nicht ausverkauften Stadion De Kuip erzielten Stürmerstar Dirk Kuyt (30.), der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Rafael van der Vaart (72.), Wesley Sneijder (81.) und Robin van Persie (87., Foulelfmeter) die Tore für die Elftal.

Robben nicht dabei, van Bommel stark

Asamaoh Gyan gelang das zwischenzeitliche 1:2 (78.) für Ghana. Bondscoach Bert van Maarwijk schonte Bayern Münchens Star Arjen Robben, der in der Vorbereitung in Österreich wegen Hüftproblemen zuletzt nur eingeschränkt trainiert hatte. Dennoch präsentierte sich vor allem die Offensive bereits in überragender Form.

Die Gäste, bei denen Mittelfeldstar Michael Essien wegen einer Verletzung nicht an der WM teilnehmen kann, konnten zumindest in der Defensive durch eine gute Ordnung gefallen, nach vorne ging allerdings herzlich wenig.

Zudem war Torhüter Richard Kingson von Wigan Athletic ein Unsicherheitsfaktor, er konnte einen Distanzschuss von Robin van Persie nicht festhalten, so dass Kuyt den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Van der Vaart brachte viel frischen Wind. Auch Mark van Bommel überzeugte im Mittelfeld.

Niederlande - Ghana: Die Daten zum Spiel

Australien - Dänemark 1:0 (0:0)

Zwölf Tage vor dem ersten WM-Gruppenspiel gegen Deutschland hat Australien seinen Härtetest in Südafrika bestanden. Nach einer torlosen und höhepunktarmen ersten Halbzeit erzielte Joshua Kennedy in der 71. Minute das Tor des Tages für das australische Team.

Australien ist in der Gruppe D am 13. Juni der erste Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Das zweite Spiel bestreitet das Team um Trainer Pim Verbeek gegen Ghana, zum Abschluss der Gruppenphase wartet Serbien. Dänemark trifft in der Gruppe E auf die Niederlande, Kamerun und Japan.

Australien - Dänemark: Die Daten zum Spiel

Portugal - Kamerun 3:1 (1:0)

Portugal nähert sich allmählich seiner WM-Form. Die Treffer des WM-Vierten von 2006 erzielten in Covilha zweimal Raul Meireles (32. und 47.) sowie Stürmerstar Nani von Manchester United (82.). Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer war Pierre Webo (68.) gelungen.

Aufseiten der Afrikaner sah auch noch Inter-Star Samuel Eto'o vom deutschen Schiedsrichter Michael Weiner (Giesen) die Gelb-Rote Karte (33.).

Portugal - Kamerun: Die Daten zum Spiel

Schweiz - Costa Rica 0:1 (0:0)

Trainer Ottmar Hitzfeld ist 15 Tage vor dem Auftaktspiel der Schweiz gegen Europameister Spanien weiter auf der Suche nach der Form. Die Pleite gegen Costa Rica war bereits die dritte Testspiel-Niederlage in Folge.

Vor der Partie gegen die Zentralamerikaner forderte Hitzfeld ein Erfolgserlebnis. Doch aus dem Wunsch des Meistertrainers aus der Bundesliga wurde nichts. Stattdessen blamierte sich das Schweizer Team, das mit sechs Bundesliga-Spielern gespickt war, vor 11.300 Zuschauern in Sion. Winston Parks erzielte in der 57. Minute das Tor des Tages für den WM-Teilnehmer von 2006.

Schweiz - Costa Rica: Die Daten zum Spiel

Frankreich strauchelt, England glücklich

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung