WM 2010

Robben fällt für Auftakt wohl aus

SID
Dienstag, 08.06.2010 | 18:26 Uhr
Arjen Robben zog sich einen leichten Muskelfaserriss zu
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Fußball-Star Arjen Robben vom deutschen Doublegewinner Bayern München steht der niederländischen Nationalmannschaft im WM-Auftaktspiel am kommenden Montag gegen Dänemark nicht zur Verfügung.

"Arjen hat seit dem Champions-League-Finale kaum noch trainiert oder gespielt. Da können wir ihn nicht eben so einsetzen. Ich will außerdem kein Risiko eingehen. Er hat eine ernsthafte Verletzung", sagte Bondscoach Bert van Marwijk am Dienstagnachmittag in Johannesburg.

Robben wird voraussichtlich am Samstag das Flugzeug zur WM nach Südafrika besteigen. Dies berichtet die Tageszeitung De Telegraaf am Dienstag. Sollte die Behandlung durch Physiotherapeut Dick van Toorn anschlagen, könnte allerdings auch eine frühere Anreise erfolgen.

Der 26-jährige Robben hatte am vergangenen Samstag beim 6:1 im WM-Test in Amsterdam gegen Ungarn einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel erlitten.

Der EM-Champion von 1988 hofft aber, im WM-Auftaktspiel in Johannesburg möglicherweise auf den angeschlagenen Khalid Boulahrouz zurückgreifen zu können.

Der Innenverteidiger vom Bundesligisten VfB Stuttgart brach am Dienstag das Training der Elftal in Johannesburg wegen einer Knöchelverletzung ab und humpelte mit einem dicken Eisverband vom Platz. "Wir haben uns sehr erschrocken, aber es scheint gutgegangen zu sein", sagte van Marwijk.

Robben vertraut "Wunderheiler"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung