"Nova, du machst vier Tore in Südafrika"

Von SPOX
Dienstag, 08.06.2010 | 17:01 Uhr
Milivoje Novakovic (M.) spielte für Slowenien bisher 38 Mal und erzielte dabei 16 Tore
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Milivoje Novakovic spuckt vor dem WM-Auftakt große Töne. Arjen Robben und Franck Ribery sind sich einig. Lionel Messi wird der Superstar der WM. Ottmar Hitzfeld traut der DFB-Elf nicht weniger als den WM-Titel zu. Brasilien kann wieder aus dem Vollen schöpfen und bei Dänemak liegt der Trainer flach.

Novakovic hat Großes vor: Der slowenische Bundesliga-Profi Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln hat für die Fußball-WM in Südafrika große Taten angekündigt. "Ich bin immer gefährlich für die Gegner. Jeder bei uns aus der Mannschaft sagt: ‚Nova, du machst vier Tore in Südafrika!' Und daran glaube ich auch", sagte der Stürmer wenige Tage vor Turnierbeginn. Wichtiger als der persönliche Erfolg sei aber der erste Sieg für die Slowenen bei einer WM-Endrunde.

Hitzfeld glaubt an Deutschland: Ottmar Hitzfeld traut Deutschland den WM-Titel zu und glaubt an eine Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw. "Die DFB-Auswahl kann das Finale erreichen, auch wenn natürlich das Fehlen von Ballack ein herber Verlust ist", sagte der Schweizer Nationaltrainer der "tz": "Trotzdem steht für mich fest, dass Deutschland unter die letzten vier Mannschaften kommt."

Julio Cesar ist fit: Rekordweltmeister Brasilien kann bei seinem WM-Auftaktspiel gegen Nordkorea wieder auf Stammkeeper Julio Cesar bauen. Der Torhüter von Champions-League-Sieger Inter Mailand laborierte zuletzt an einer Rückenverletzung und stand beim 5:1-Sieg der Selecao am Montagabend in Daressalam gegen Tansania erstmals seit rund zwei Jahren nicht im Tor der Brasilianer.

Morten Olsen muss das Bett hüten: Den dänischen Nationaltrainer hat knapp eine Woche vor dem WM-Auftaktspiel gegen die Niederlande am 14. Juni einen Virus eingefangen. Der Trainer klagt über Fieber und Erkältungssymptome. Er konnte am Dienstag nicht das Training leiten. Die dänische Tageszeitung "Ekstra Bladet" schrieb vom "WM-Schock".

Messi ist der Beste: Arjen Robben und Franck Ribery sind sich einig, dass Lionel Messi der Star der kommenden WM in Südafrika sein wird. "Messi ist zurzeit für mich der absolut beste Spieler", sagte Ribery. Und Robben war fast sprachlos, als er mit dem Superstar verglichen wurde.

"Nein, nein, mit Messi kann ich mich nicht vergleichen", äußerte Robben: "Messi ist viel stärker als ich. Niemand lässt sich mit ihm vergleichen. Kein Cristiano Ronaldo, kein Didier Drogba. Er ist der beste Spieler der Welt."

Portugal-Schock: WM-Aus für Nani

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung