WM 2010

Elftal ohne van Nistelrooy zur WM

SID
Dienstag, 11.05.2010 | 21:08 Uhr
Ruud van Nistelrooy erzielte in 18 Einsätzen für den Hamburger SV sieben Tore
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die WM in Südafika wird ohne Ruud van Nistelrooy stattfinden. der niederländische Bondscoach Bert van Marwijk verzichtete auf eine Nominierung des HSV-Stürmers.

Für Ruud van Nistelrooy ist der Traum von der WM-Teilnahme in Südafrika geplatzt. Wie der niederländische Verband am Dienstag bekannt gab, gehört der Stürmer des Hamburger SV nicht zum vorläufigen 30er-Kader von Bondscoach Bert van Marwijk.

"Ich habe ihm gesagt, dass wir ihn intensiv beobachtet haben und wir sein Vorhaben, zur WM fahren zu wollen, sehr respektiert haben", gab van Marwijk in einer Pressemitteilung bekannt: "Ich denke, er ist fit, aber er hatte seit seiner Knieverletzung nicht genug Zeit, um auf sein normales Level zu kommen."

Weiter Hoffnung für Elia

Van Nistelrooy trat nach der Europameisterschaft 2008 als Nationalspieler zurück, entschied sich aber in dieser Saison, ein Comeback in Angriff zu nehmen. Insgesamt erzielte Van the Man für sein Land in 64 Länderspielen 33 Tore.

Hoffnungen auf einen WM-Start darf sich weiterhin van Nistelrooys Hamburger Klubkollege Eljero Elia machen, der es ins vorläufige Aufgebot geschafft hat.

Wohl sicher mit bei der Endrunde in Südafrika, wo der Vize-Weltmeister von 1974 und 1978 in der Vorrunde auf Japan, Kamerun und Dänemark trifft, sind Khalid Boulahrouz (VfB Stuttgart), Joris Mathijsen (Hamburger SV) sowie Mark van Bommel und Arjen Robben vom deutschen Meister und Champions-League-Finalisten Bayern München. Auch der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart, der nun bei Real Madrid spielt, wurde von van Marwijk berufen.

Van Nistelrooy darf auf WM hoffen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung