WM 2010

Deutschland lockert Lärmschutzbestimmungen

SID
Montag, 31.05.2010 | 18:30 Uhr
Auf der Berliner Fanmeile finden bis zu 750.00 Zuschauer Platz
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wie bereits 2006 und 2008 sind auch für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika die Lärmschutzbestimmung in Deutschland gelockert worden. Die Regelung tritt ab dem 1. Juni in Kraft.

Gute Nachricht für die Fans in Deutschland, die nun lautstark bis in die Nachtstunden bei Public-Viewing-Veranstaltungen feiern und die WM-Spiele im Freien sehen können.

Die Bundesregierung hat die Lärmschutzbestimmungen wie schon zur WM 2006 und zur EURO 2008 gelockert. Aufgrund der Ausnahmeregelung können die Anhänger auch in den Abendstunden die WM-Spiele auf Großleinwänden in Biergärten, Kneipen oder auf öffentlichen Plätzen verfolgen.

Die Regelung tritt am Dienstag (1. Juni) in Kraft und gilt bis zum 31. Juli. Nach 22.00 Uhr gelten normalerweise strikte Lärmschutzbestimmungen.

Englische Hooligans werden ausgeschlossen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung