WM 2010

Südafrika-Coach Parreira kritisiert Verband

SID
Freitag, 09.04.2010 | 16:17 Uhr
Parreira ist mit einer kurzen Unterbrechung seit 2008 Nationaltrainer Südafrikas
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Südafrikas Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira hat knapp zwei Monate vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land (11. Juni bis 11. Juli) den nationalen Verband wegen dessen Terminplanung scharf kritisiert.

"Ich wollte ein härteres Testspielprogramm, damit meine Spieler gut auf die schweren Gegner, die sie bei der WM erwarten, vorbereitet sind", sagte der Brasilianer, der im vergangenen Oktober das Traineramt beim WM-Gastgeber übernommen hatte.

"Jedesmal, wenn ich darauf hingewiesen habe, kam nur entschuldigend, dass es zu spät sei und das Programm schon feststünde", erklärte Parreira weiter. Vor dem Eröffnungsspiel gegen Mexiko stehen für die "Bafana, Bafana" nur noch die Testspiele gegen China (28. April) und Dänemark (5. Juni) auf dem Programm.

Verzögerte Suche nach einem WM-Quartier

Südafrika ist in der Rangliste des Weltverbandes FIFA das zweitschlechteste Team der 32 Teilnehmer. Neben Mexiko trifft Südafrika in der Gruppenphase auf Vize-Weltmeister Frankreich und Uruguay.

Zusätzlichen Ärger bereiten Parreira, der 1994 mit Brasilien den Titel gewann, die Verzögerungen bei der Suche nach einem WM-Quartier. Nachdem der ursprünglich angedachte Ort nicht hatte genutzt werden können, waren die Gastgeber das letzte Team, das seine Unterkunft bekannt gab.

In der kommenden Woche fliegt die Mannschaft nach Deutschland, um dort ein weiteres Trainingslager zu absolvieren. Zuletzt spielte Südafrika gegen ein ersatzgeschwächtes Team des WM-Teilnehmers Paraguay 1:1.

WM-Chef Jordaan hegt keine Sicherheitsbedenken

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung