WM 2010

Probleme mit Seilbahn über WM-Stadion

SID
Freitag, 26.03.2010 | 16:21 Uhr
Bei der Seilbahn in Durban gibt es technische Probleme
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die über die WM-Arena fahrende Seilbahn im südafrikanischen Durban wurde wegen technischer Probleme außer Betrieb gesetzt. Die Kabine war mit 150 Besuchern stehen geblieben.

Im WM-Stadion von Durban gibt es Probleme mit dem Sky Car, einer Standseilbahn auf einem 106 Meter hohen Stahlbogen über der Arena. Die Bahn wurde vorübergehend für Sicherheitschecks außer Betrieb gesetzt, nachdem die Kabine mit 150 Besuchern auf dem Bogen in luftiger Höhe stehen geblieben war.

In Durban wird die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) am 13. Juni gegen Australien ihr erstes Spiel bestreiten.

Sky Car soll genau überprüft werden

Wie die WM-Organisatoren bestätigten, hatte ein automatischer Sicherheitsmechanismus die Anlage blockiert. Die Besucher, die zunächst zwei Stunden festsaßen, mussten danach zu Fuß die 550 Stufen herunterklettern. Dabei soll eine 63 Jahre alte Frau kollabiert sein.

"Das Sky Car ist so programmiert, dass es stoppt, wenn es irgendein technisches Problem geben könnte. Ironischerweise sorgt ein Sicherheitsmechanismus für die Vermutungen, dass die Anlage nicht sicher sein könnte", erklärten die Stadionbetreiber, die die Seilbahn noch einmal genau überprüfen wollen. Dadurch soll die Zahl unvorhergesehener Stopps minimiert werden.

Rund 60.000 Besucher sind bislang mit der Seilbahn zur Aussichtsplattform gefahren, von der man die Umgebung der Stadt am Indischen Ozean und das Stadion selbst überblicken kann.

Mit 70.000 Plätzen ist die nach dem Freiheitskämpfer Moses Mabhida benannte Arena das zweitgrößte Stadion bei der WM in Südafrika. Ganz Mutige können von dem Stahlbogen auch einen Bungee-Sprung ins Stadion wagen.

Platini traut Deutschland nicht WM-Titel zu

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung