ManCity und Udine die deutschen Gegner

Von SPOX
Freitag, 20.03.2009 | 13:14 Uhr
Hamburgs Gegner Manchester City mit Vincent Kompany (oben 3.v.r.) und Superstar Robinho (u. M.)
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Der Hamburger SV trifft im Viertelfinale des UEFA-Cups auf Manchester City. Werder Bremen bekommt es mit Udinese Calcio zu tun. Beide müssen zunächst zuhause antreten. Im Halbfinale käme es zum direkten Duell der beiden Nordrivalen.

Mit attraktiven Gegnern bekommen es der Hamburger SV und Werder Bremen im Viertelfinale des UEFA-Cups zu tun. Der HSV trifft auf Manchester City, Werder auf Udinese Calcio. Beide Bundesligisten müssen die Hinspiele am 9. April im eigenen Stadion austragen. Im Halbfinale käme es zum direkten Aufeinandertreffen der Nordrivalen.

In den beiden anderen Viertelfinals heißt es zwischen Donezk und Marseille sowie Paris gegen Kiew jeweils Frankreich gegen Ukraine.

Alle Spiele und der Weg ins Finale im Überblick:

ViertelfinaleHalbfinaleFinaleHalbfinaleViertelfinale
Hamburger SV
Hsp. 30.4.

   20.05.Istanbul

Hsp. 30.4.Schachtjor Donezk
Manchester City
Olymp. Marseille
Werder Bremen
Rsp. 7.5.
Rsp. 7.5.Paris St. Germain
Udinese Calcio
Dynamo Kiew

Die Viertelfinals werden am 9. und am 16. April ausgespielt

Die Reaktionen aus Bremen und Hamburg:

Klaus Allofs (Geschäftsführer Bremen): Wir saßen bei der Auslosung direkt neben dem HSV und wir haben alle gemeinsam gehofft, dass es nicht zum deutsch-deutschen Duell kommt. Das ist nun erstmal aufgeschoben und kommt vielleicht erst im Halbfinale. Mit Udinese Calcio treffen wir auf ein Team mit großer internationaler Erfahrung, das gilt aber auch für unsere Mannschaft. Das wird ein sehr interessanter Vergleich. Keiner sollte aber dem Irrglauben verfallen, dass wir jetzt leichtes Spiel haben, weil wir den großen AC Mailand geschlagen haben und Udine in den Augen der Öffentlichkeit nicht so hoch zu bewerten ist. Diese beiden Partien werden keine Selbstläufer."

Thomas Schaaf (Trainer Bremen): "Wir haben schon einmal Bekanntschaft mit Udinese Calcio gemacht und wissen, dass es nicht einfach wird. Die Mannschaft steht zwar derzeit nur im Mittelfeld der italienischen Liga, aber sie haben im Achtelfinale den Titelverteidiger ausgeschaltet. Das schafft man nur mit einer ganz starken Leistung, sodass es sicherlich eine ganz schwierige Partie wird. Wir starten wieder mit einem Heimspiel, das war bisher nicht das Schlechteste für uns und wir hoffen, dass es so weiter geht. Wenn es in einem möglichen Halbfinale zum Vergleich mit dem HSV kommen würde, dann wäre das eine wunderbare Sache. Das würde nämlich bedeuten, dass auf jeden Fall eine deutsche Mannschaft im Finale steht."

Frank Baumann (Kapitän Bremen): "Die Mannschaft hat das Los sehr gefasst aufgenommen. Wir wissen, dass Udinese eine starke Mannschaft ist, aber wir können uns über das Los freuen. Wir haben wieder die Möglichkeit im Heimspiel vorzulegen und dann in Italien das Weiterkommen zu sichern. Damals in der Champions League waren es sehr heiße Duelle. Das Heimspiel war sehr turbulent, da haben wir 4:3 gewonnen. Die Spielweise von Udinese hat sich in der Zwischenzeit kaum geändert. Sie stehen hinten kompakt und haben vorne gute Leute."

Bernd Hoffmann (Vorstandsvorsitzender HSV): "Alle Mannschaften, die jetzt noch im Wettbewerb sind, sind starke Gegner. Aber Manchester City ist ein ganz besonders attraktives Los. Vor allem für unsere Fans ist es sehr reizvoll. Wir freuen uns auf eine komfortable Reise und auf das Wiedersehen mit Nigel de Jong und Vincent Kompany."

Dietmar Beiersdorfer (Sportdirektor HSV): "Manchester City ist sportlich eine tolle Herausforderung für unser Team. Die englische Liga gehört bekanntlich zu den besten der Welt und Manchester hat sich für diese Spielzeit enorm verstärkt. Dass wir zunächst in Hamburg spielen, empfinde ich nicht als Nachteil. Die Mannschaft hat aktuell bewiesen, dass sie auch in dieser Konstellation schwere Aufgaben meistern kann."

Martin Jol (Trainer HSV): "Manchester City ist eine Mannschaft, die für mich unter die besten sechs Teams in England gehört. Sie sind in allen Mannschaftsteilen sehr stark besetzt. Ich bin davon überzeugt, dass wir zwei gute Spiele zeigen werden. Unser Ziel ist das Halbfinale."

David Jarolim (Kapitän HSV): "Wir freuen uns über das Los. Ich denke, es ist auch für unsere Fans ein Topspiel. Gegen englische Mannschaften zu spielen, ist immer sehr reizvoll. Wir spielen zunächst zu Hause und ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen können, ins Halbfinale einzuziehen."

Der Ticker zur Auslosung:

13.14 Uhr: Das war's von den Auslosungen im UEFA-Pokal und in der Champions League. Gute Namen haben die drei Bundesliga-Vertreter zugelost bekommen. Der HSV bekommt es mit Manchester City zu tun, Bremen mit Udinese Calcio und der FC Bayern München mit dem FC Barcelona.

13.12 Uhr: Sollten Hamburg und Bremen den Einzug ins Halbfinale schaffen, dann würden die beiden Nordrivalen aufeinander treffen.

13.11 Uhr: Werder trifft also auf Udine und hat zunächst Heimrecht.

13.10 Uhr: Donezk wartet auf seinen Gegner. Und es ist... Olympique Marseille.

13.09 Uhr: Jetzt ist Paris dran. Dynamo Kiew ist der Gegner der Franzosen.

13.07 Uhr: Das erste Los und es ist gleich der HSV. Der Gegner der Hamburger: Manchester City. Wehmeyer scheint sich zu fragen.

13.04 Uhr: Bei der Königsklasse half Roma-Legende Bruno Conti beim Loseziehen. Jetzt geht Can Bartu David Taylor zur Hand. Bartu war in den 60er Jahren türkischer Nationalspieler sowohl im Fußball als auch im Basketball. Unglaublich. Heute arbeitet der 73-Jährige als Journalist.

13.03 Uhr: Am 20. Mai steigt das Finale in Istanbul. Jetzt gibt's ein Filmchen, das die Endspielstadt und die im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften vorstellt.

13.01 Uhr: UEFA-Generalsekretär David Taylor hält wieder eine Ansprache an alle Anwesenden wie vorhin bei der Champions-League-Auslosung. Klaus Allofs und Bernd Wehmeyer hören aufmerksam zu.

13.00 Uhr: Wie nicht anders zu erwarten, geht's im schweizerischen Nyon pünktlich auf die Sekunde los. Also denn...

12.55 Uhr: Wieder haben wir es uns nicht nehmen lassen, selbst schon mal auszulosen. Folgendes hat dabei Kollege Thomas Gaber aus einer alten Wollmütze gefischt: Paris St. Germain - HSV, Kiew - Bremen, Marseille - Udinese, ManCity - Donezk.

12.51 Uhr: Hier die Gegner, die für Werder und den HSV in Frage kommen, vorausgesetzt die beiden Nordrivalen treffen nicht direkt aufeinander:

  • Olympique Marseille (Frankreich)
  • Manchester City (England)
  • Udinese Calcio (Italien
  • FC Paris St.-Germain (Frankreich)
  • Dynamo Kiew (Ukraine)
  • Schachtjor Donezk (Ukraine)

12.49 Uhr: Die Viertelfinals werden am 9. beziehungsweise 16. April gespielt.

12.47 Uhr: Zu den Regularien: Anders als bei der Auslosung zum Achtelfinale, wo keine Teams aus einem Land aufeinandertreffen konnten, gibt es jetzt keine Beschränkungen mehr.

12.45 Uhr: Herzlich willkommen zur UEFA-Cup-Auslosung in Nyon. Vor einigen Minuten wurden hier die Viertel- und Halbfinals der Champions League gezogen. Alle Infos dazu gibt's hier.

Der UEFA-Cup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung