Der Fußball-Tag im Ticker

Boris Vukcevic in Lebensgefahr

Von Tickerer: Timo Schilder
Freitag, 28.09.2012 | 09:39 Uhr
Boris Vukcevic wechselte 2008 aus der Stuttgarter Jugendmannschaft zur TSG Hoffenheim
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Hoffenheim-Profi Boris Vukcevic ist bei einem Autounfall lebensgefährlich verletzt worden (15.47 Uhr). 1899 plant dennoch, am Samstag gegen Augsburg aufzulaufen. Ex-Lazio-Spieler Paolo Di Canio kritisiert Miroslav Klose (15.38 Uhr). Medien: Daum soll neuer Trainer beim Istanbuler Klub Kasimpasa werden (15.11 Uhr). City-Coach Mancini: Wir werden den Titel holen (14.28 Uhr). Kreuzbandriss bei Enis Alushi (14.03 Uhr) und Robben und Martinez fehlen beim Abschlusstraining (13.06 Uhr). AC Milan denkt über Trainer Fatih Terim nach (12.33 Uhr). Mourinho: "John Terry ist kein Rassist" (11.09 Uhr). Klaas-Jan Huntelaar will die Fortuna knacken (9.21 Uhr).

 

22.03 Uhr: Kurzes Update aus Hoffenheim. Über den Zustand von Boris Vukcevic gibt es nichts Neues zu berichten. Allerdings hat 1899-Sprecher Holger Tromp inzwischen Meldungen dementiert, wonach der Klub mit der DFL über eine Spielverlegung verhandele. "Es gibt keinen Antrag auf Spielabsetzung", sagte er der "dpa". "Die Mannschaft hat sich dafür ausgesprochen, zu spielen", wird Tromp zitiert. Die TSG empfängt demnach am Samstag, 15.30 Uhr, den FC Augsburg.

19.46 Uhr: Das war's von dieser Stelle. Momentan gibt es nichts Neues von Boris Vukcevic zu vermelden. So schwer es auch fallen mag, konzentrieren wir uns jetzt auf das Freitagabendspiel der Bundesliga (ab 20.15 im LIVE-TICKER). Sollte es Neuigkeiten aus Heidelberg geben, erfahrt Ihr es natürlich hier.

17.08 Uhr: Inzwischen hat die TSG Hoffenheim eine Pressemitteilung zum Unfall von Boris Vikcevic herausgegeben. Der 22-Jährige sei nach dem beinahe Frontalzusammenstoß mit einem LKW mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen per Rettungshubschrauber in ein Heidelberger Klinikum gebracht worden. Dort wurde er ins künstliche Koma versetzt und notoperiert. Der Heilungsverlauf ist noch nicht abzusehen. Manager Andreas Müller ist geschockt: "Diese Nachricht hat uns erschüttert. Mannschaft, Trainer, alle hier sind geschockt. Unsere Gedanken sind bei Boris und seiner Familie."

16.35 Uhr: An dieser Stelle verabschiede ich mich bei Euch und erkläre "Rund um den Ball" für fast geschlossen. Fast geschlossen, weil wir Euch HIER im Ticker im Fall Boris Vukcevic auf dem Laufenden halten werden!

16.30 Uhr: Zum dritten Mal in dieser Saison wurde Szabolcs Huszti von "bundesliga.de" zum Spieler des Spieltages gewählt. Völlig zu Recht, wie ich finde!

16.26 Uhr: Am Sonntag spielt der 1. FSV Mainz 05 beim VfL Wolfsburg (So., 17.15 Uhr im LIVE-TICKER). Ivan Klasnic ist für Thomas Tuchel weiterhin keine Option für die Startformation. "Ich habe das Gefühl, dass er noch nicht durchspielen kann. Er ist noch nicht bei 100 Prozent. Ich werde nur Spieler aufbieten, die über die ganze Distanz einsatzbereit sind", sagte der 39-jährige Coach im "Focus".

16.15 Uhr: Der Mediendirektor vom FC Bayern München, Markus Hörwick, hat via "Twitter" mitgeteilt, dass Arjen Robben am Wochenende im Spiel gegen Werder Bremen (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) definitiv nicht spielen kann. Thomas Müller kann laut "bundesliga.de" aller Voraussicht nach spielen.

16.06 Uhr: Zum ersten Mal hat sich Anton Ferdinand zum Rassismus-Skandal um John Terry geäußert. Bei "Twitter" schrieb er: "Die Leute müssen die Fakten lesen, bevor man mir dumme Tweets schickt und mich als Lügner darstellt. Das Videomaterial lügt nicht."

15.47 Uhr: Breaking News Eine traurige Nachricht ereilt aus uns Hoffenheim: Wie der "SWR" berichtet, ist Hoffenheim-Profi Boris Vukcevic bei einem schweren Autounfall lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben ist Vukcevic, der auf der Bundesstraße 45 bei Bammental unterwegs war, wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Dabei war der Wagen gegen einen entgegenkommenden Lkw geprallt. Der Lkw-Fahrer wurde nur leicht verletzt. Wir drücken Boris die Daumen, dass er bald wieder auf die Beine kommt!

15.38 Uhr: Ex-Lazio-Profi Paolo Di Canio hat Miroslav Klose nach seiner Fairplay-Aktion kritisiert: "Es ist offenkundig, dass Klose am Anfang den Schiedsrichter täuschen wollte. Er hat auch eine Weile sein Tor gefeiert. Nachdem er dann begriffen hat, dass die Videokameras alles aufgenommen haben und er eine schlechte Figur machen würde, hat er seinen Fehler zugegeben", äußerte sich Di Canio in einem Interview auf "Sky Sport 24". Di Canio, der den englischen Klub Swindon Town trainiert, ergänzt seine Kritik an die übertriebene Fairplay-Aktion: "Klose ist ein toller Profi, der wie jeder Fehler machen kann. Ich finde es jedoch übertrieben, ihn derart zu feiern, weil er sein Tor mit der Hand gemeldet hat." Was meint ihr dazu? Hat Miro das Handspiel nur zugegeben, damit man ihm im Nachhinein nicht ins schlechte Licht rückt?

15.11 Uhr: Kehrt Christoph Daum wieder in die Türkei zurück? Nach türkischen Medienberichten zeigt Aufsteiger Kasimpasa Interesse am deutschen Trainer. Der Istanbuler Klub strengt derzeit große Investitionen an, um in der Süper Lig eine gewichtige Rolle zu spielen und verpflichtete vor der Saison u.a. den schwedischen EM-Torwart Andreas Isaksson und den Nigerianer Kalu Uche. Offenbar sollen die Verantwortlichen Kasimpasas, die in der Vorwoche Metin Diyadin vor die Tür setzten, mit Daum bereits Verhandlungen führen. Daum war in der Türkei bereits Trainer von Besiktas und Fenerbahce und hat eine große Verbundenheit zu diesem Land. Gibt's nun die Rückkehr?

14.28 Uhr: Kampfansage in der Premier League! City-Coach Roberto Mancini gibt sich in der "Sun" vor der Partie von Manchester City beim FC Fulham (Sa., 15.45 Uhr im LIVE-TICKER) angriffslustig: "Wir werden den Titel gewinnen!" Das ist doch mal ein Statement...

14.13 Uhr: Im Sommer ist Eden Hazard für 39,5 Millionen Euro zum FC Chelsea gewechselt. Im "Telegraph" gab Arsenal-Coach Arsene Wenger offen zu, dass er auch mit dem Belgier verhandelt hat. "Die Ablöse war fix, weil er eine Ausstiegsklausel besaß. Alle hatten die gleiche Verhandlungsbasis."

14.03 Uhr: Erneuter Kreuzbandriss-Schock! Bei der gestrigen Partie VfL Bochum gegen 1. FC Kaiserslautern (1:2) hat sich der Lauterer Enis Alushi einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. "Natürlich ist diese Diagnose für mich ein Schock, aber ich bin ein positiver Mensch und werde hart arbeiten, damit ich im Saisonendspurt wieder mit dabei bin. Spätestens bei den Aufstiegsfeiern will ich wieder voll einsatzfähig sein", sagte er per Pressemitteilung. Gute Besserung, Enis Alushi!

13.57 Uhr: Am 01. Mai 2011 wurde der Leverkusener Sidney Sam von der Polizei mit 0,74 Promille in der Düsseldorfer Altstadt angehalten. Sam legte Einspruch ein und das Verfahren streckte sich bis Freitag hin. Das Amtsgericht verdonnerte den 24-Jährigen zu 604 Euro Geldbuße und vier Punkte in Flensburg. Wie der "Express" berichtet, fehlte Sam erneut vor Gericht. Er ließ sich durch seinen Anwalt mit der Begründung entschuldigen, dass er am Freitag angeblich ein wichtiges Geheimtraining absolvieren müsse und zudem in Leverkusen die Entlassung des Trainers bevorstehe. Interessante Ausrede...

13.45 Uhr: Laut "Guardian" hat Argentiniens Nationalcoach Alejandro Sabella nur Kun Agüero von Manchester City für die WM-Quali in einem Monat nominiert. Sein Teamkollege Carlos Tevezwird weiter nicht berücksichtigt. Wer es sich erlauben kann...

13.33 Uhr: Bei der Pressekonferenz der Bayern denkt Coach Jupp Heynckes über die Alternative nach, Claudio Pizarro von Beginn an gegen Werder Bremen auflaufen zu lassen.

13.21 Uhr: Damit der HSV am Wochenende sein 125. Vereinsjubiläum auch wirklich feiern kann, müssen die Rothosen zu Hause gegen Hannover 96 ran (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER). Vor dem Spiel zeigt sich HSV-Coach Thorsten Fink in der "Morgenpost" kämpferisch: "Jetzt holen wir uns die Punkte gegen Hannover", so der 44-Jährige. "Hannover ist sicher ein guter Gegner, aber er liegt uns. Wir müssen sie unter Druck setzen und besonders auf ihre Konter aufpassen. Wer Dortmund schlagen kann, muss vor Hannover keine Angst haben."

13.15 Uhr: Alle HSV-Fans aufgepasst: In der HSV@SPOX-Gruppe hat User xxlhonk zum aktuellen Jubiläum des Dinos, die Traumelf des HSV zusammengestellt. Die Elf ist das Ergebnis von Tausenden Facebook-Usern. Hier kommt ihr zur HSV-Traumelf!

13.06 Uhr: Der FC Bayern München kann im Spiel gegen Werder laut "Sport1" nicht aus dem Vollen schöpfen. Hinter den Stars Javi Martinez, Arjen Robben und Thomas Müller steht ein dickes Fragezeichen. Robben und Martinez fehlten beim Abschlusstraining des FC Bayern München. "Ich kann es nicht sagen. Bei Arjen muss ich schauen, wie er regiert, ob er normal trainieren kann", sagte FCB-Coach Jupp Heynckes. Bei Martinez hängt der Einsatz wohl von der Schwere des Pferdekusses ab.

12.49 Uhr: In Bremen läuft gerade die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bayern München. Zum Spiel sagt Trainer Thomas Schaaf: "Für uns wird es eine sehr, sehr schwere Partie, aber es ist auch eine Möglichkeit für uns, sich beweisen zu können. Ich freu mich drauf!" Beim Spiel wird Claudio Pizarro offiziell in Bremen verabschiedet: "Ich freue mich immer, wenn ich Claudio Pizarro sehe und würde mich freuen, wenn er spielt, aber wenn er nicht trifft."

12.33 Uhr: Der AC Milan in der Krise: Drei von fünf Ligaspielen gingen verloren, auch zum Auftakt in der Champions League gab es nur ein 0:0 gegen den RSC Anderlecht. Für Milan-Trainer Max Allegri könnte es bei dem Verlauf irgendwann gefährlich werden, zumal der Klub-Vorstand offenbar schon an einer Alternative arbeitet. Wie die türkische Zeitung "Milliyet" berichtet, hat Milan Interesse an einer Rückholaktion Fatih Terims. Demnach soll Adriano Galliani, der ein sehr gutes Verhältnis zu Terim pflegt, erste Versuche gestartet haben, Terim zu überzeugen: für jetzt oder spätestens zur neuen Saison. Bei Milan soll man der Meinung sein, dass der "Imperator" der Richtige für den Umbruch ist. Der Türke arbeitete schon 2001 bei Milan, musste damals aber frühzeitig gehen. Gibt's nun die Rückkehr? Bei Galatasaray wird man sich da wohl mit Händen und Füßen wehren, nachdem man mit Terim zuletzt die Meisterschaft holte und in dieser Saison schon wieder auf Platz 1 rangiert.

Seite 2: Klaas-Jan Huntelaar möchte Fortuna-Abwehr knacken

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung