Mittwoch, 15.12.2010

Der Fußball-Tag im Ticker

Barca: Iniesta verkaufen, Schulden tilgen?

Verkauft der FC Barcelona Andres Iniesta, um sein Schuldenloch zu stopfen (17.53 Uhr). Antonio Cassano steht wohl kurz vor einem Wechsel nach Mailand (16.25 Uhr), Thierry Henry lobt seinen Ex-Klub FC Barcelona in höchsten Tönen (14.37 Uhr) und Borussia Dortmund muss beim FC Sevilla möglicherweise auf Nuri Sahin und Sven Bender verzichten (11.05 Uhr). Luiz Gustavo könnte der Wintertransfer des FC Bayern München werden (9.12 Uhr). Der Fußball-Tag im Ticker.

Seit 1996 ist Andres Iniesta beim FC Barcelona
© Getty
Seit 1996 ist Andres Iniesta beim FC Barcelona

18.09 Uhr: Mit dieser Hammermeldung verabschiede ich mich für heute und erinnere Euch noch mal daran, dass Ihr Rund um den Ball auch beim Sonntagsfrühstück genießen könnt. Am ganzen Wochenende versorgen wir euch mit den Nachrichten zum Thema Fußball. Vergesst nachher nicht den LIVE-TICKER zum Europa-League-Endspiel des BVB ab 20.50 Uhr. Drückt die Daumen und bis morgen!

17.53 Uhr: Verkauft Barca eins seiner Juwelen, um das knapp 430 Millionen große  Schuldenloch zu stopfen? "Sports-yahoo.com" beruft sich auf eine interne Quelle beim FC Barcelona, die sagt: "Iniestas Marktwert war nie höher. Er hatte ein Wahnsinnsjahr, ... aber das heißt nicht, wenn das passende Angebot kommt, dass es nicht in Erwägung gezogen oder akzeptiert würde." Der einzige Klub, der die 100 Millionen für Andres Iniesta berappen könnte, wäre laut des Berichts Manchester City, bzw. dessen Besitzer Scheich Mansour bin Zayed al Nahyan.

17.30 Uhr: Finger weg von unserem Trainer! Die Tottenham Hotspur wollen Harry Redknapp auf keinen Fall gehen lassen, auch wenn der englische Verband anklopft. Spurs-Aufsichtsratsvorsitzender Daniel Levy sagte der "Sun": Harry hat einen Langzeitvertrag und ich bin überzeugt, dass er weiterhin Tottenham-Coach bleiben möchte. Wir sind sehr froh, ihn zu haben." Redknapp gilt als Favorit auf die Nachfolge von Fabio Capello, dessen Vertrag bei England 2012 ausläuft.

17.12 Uhr: Die "tz" sprach mit Arjen Robbens Vater Hans über die gesundheitliche Konstitution seines Sohnes: "Wir gehen schrittweise voran. Erst kam das Krafttraining, dann die ersten Läufe mit Thomas Wilhelmi, jetzt die ersten Sprintübungen. Die hat er gut verkraftet. Jetzt ist er wieder so weit, dass er etwas mit der Mannschaft trainieren kann." Die Nachricht, dass sein Filius wieder mit der Mannschaft trainieren darf, war die schönste Nachricht für Arjen, so sein Vater: "Er hat mich sofort angerufen und es mir erzählt. Ich glaube, da war er der glücklichste Mensch auf der Welt!" Und bald könnte er auch wieder die Bayern-Fans glücklich machen.

16.59 Uhr: Mal eine interessante Info abseits des Platzes: Ailton beichtete der "Sportbild": "Ich habe in meinem Leben viel mehr als eine Million Euro verprasst." Für Autos, Immobilien und Klamotten schmiss er nach eigenen Aussagen das Geld zum Fenster raus. Über Spekulationen, er sei Pleite lacht er dagegen müde: "Dass ich pleite bin, ist Schwachsinn. Heute bin ich viel schlauer und reifer als früher." Trotzdem macht er sich Gedanken über seine Zukunft: "Entweder ich arbeite als Spielerberater oder ich werde Bürgermeister in meiner Heimatstadt Mogeiro." Mit Ailton als Bürgermeister gäbe es bestimmt immer viel zu lachen.

16.40 Uhr: Mein Kollege Thomas Jahn verabschiedet sich in den Urlaub und ich übernehme den Ticker. Los geht's mit einer schlechten Nachricht: Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln muss sein Comeback verschieben. Der "Express" schreibt, dass der Slowene bei seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining wieder Schmerzen verspürte und das Training abbrach. Nach seinem Muskelfaserriss sollte er am Wochenende gegen Schalke 04 wieder zum Einsatz kommen. Nova selbst sagte: "Vielleicht ist es besser auf die letzten beiden Spiele zu verzichten, um für die Rückrunde voll da zu sein."

16.25 Uhr: In Genua verdammt, bei Milan überaus willkommen: Torjäger Antonio Cassano steht laut übereinstimmenden italienischen Medienberichten unmittelbar vor einem Wechsel zum AC. Laut "Repubblica" haben der 28-jährige Italiener und die Rossoneri bereits eine Einigung erzielt. Die genauen Modalitäten seien jedoch noch abhängig vom ausstehenden Gerichtsentscheid, der die komplizierte und konfliktreiche Vertragsauflösung mit Genua regeln soll. Milan reagiert damit auf die Langzeitverletzung von Sturm-Altstar Filippo Inzaghi.

16.17 Uhr: Neue Maßnahmen beim VfB Stuttgart: Manager Fredi Bobic wird ab sofort bei den Spielen der Schwaben mit auf der Bank sitzen und nicht wie zuletzt auf der Tribüne. "Ich möchte so noch näher an der Mannschaft sein", so Bobic.

16.08 Uhr: Coach Michael Frontzeck wird seinen Job bei den Fohlen in Mönchengladbach wohl auch über die Winterpause hinaus ausüben dürfen. Glaubt man Sportdirektor Max Eberl, dann plant die Borussia auch in der Rückrunde mit dem jetzigen Coach. "Wir wissen, wo unsere Probleme sind und werden uns in der Defensive verstärken. Die Gespräche mit den Spielern werden wir mit Michael Frontzeck führen. Das zeigt, wie wir planen.

15.50 Uhr: Nochmal die Bayern, nochmal geht's um die leidige Linksverteidiger-Position. Wie die britische "Sun" berichtet, ist der Rekordmeister heiß auf Wayne Bridge. Der 30-jährige Profi von Manchester City soll gleichzeitig auch bei Galatasaray und Stoke City im Gespräch sein. Der Wahrheitsgehalt dieses Gerüchts dürfte jedoch eher im einstelligen Prozentbereich angesiedelt sein.

15.33 Uhr: Gianluigi Buffon kommt zurück - und will auch bleiben. Nach seiner langen Verletzungspause plant der Juve-Keeper sein Comeback für den Januar 2011. Zudem beendete sein Agent Silvano Martina alle Spekulationen um einen möglichen Wechsel. Buffon erholt sich derzeit noch immer von einer schweren Rückenverletzung bei der WM 2010 in Südafrika.

Die Toptorjäger der Premier League 2010/2011
Rang 1: Dimitar Berbatow von Manchester United (21 Tore). Der Bulgare kam 2008 für 38 Millionen Euro von Tottenham
© Getty
1/5
Rang 1: Dimitar Berbatow von Manchester United (21 Tore). Der Bulgare kam 2008 für 38 Millionen Euro von Tottenham
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/premier-league/toptorjaeger/torschuetzenliste-england-andy-carroll-didier-drogba-carlos-tevez-dimitar-berbatov.html
Rang 1: Carlos Tevez von Manchester City (21 Tore). Von 2007 bis 2009 stand der Argentinier im Dienste von Stadrivale United
© Getty
2/5
Rang 1: Carlos Tevez von Manchester City (21 Tore). Von 2007 bis 2009 stand der Argentinier im Dienste von Stadrivale United
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/premier-league/toptorjaeger/torschuetzenliste-england-andy-carroll-didier-drogba-carlos-tevez-dimitar-berbatov,seite=2.html
Rang 3: Robin van Persie vom FC Arsenal (18 Tore). Der Niederländer steht seit 2004 bei den Gunners unter Vertrag
© Getty
3/5
Rang 3: Robin van Persie vom FC Arsenal (18 Tore). Der Niederländer steht seit 2004 bei den Gunners unter Vertrag
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/premier-league/toptorjaeger/torschuetzenliste-england-andy-carroll-didier-drogba-carlos-tevez-dimitar-berbatov,seite=3.html
Rang 4: Darren Bent von Aston Villa (17 Tore). Der Stürmer verließ Sunderland in der Winterpause für 21,5 Millionen Euro
© Getty
4/5
Rang 4: Darren Bent von Aston Villa (17 Tore). Der Stürmer verließ Sunderland in der Winterpause für 21,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/premier-league/toptorjaeger/torschuetzenliste-england-andy-carroll-didier-drogba-carlos-tevez-dimitar-berbatov,seite=4.html
Rang 5: Peter Odemwingie (29) von West Bromwich Albion (15 Tore). Der nigerianische Nationalspieler kam 2010 von Lok Moskau
© Getty
5/5
Rang 5: Peter Odemwingie (29) von West Bromwich Albion (15 Tore). Der nigerianische Nationalspieler kam 2010 von Lok Moskau
/de/sport/diashows/1011/Fussball/International/premier-league/toptorjaeger/torschuetzenliste-england-andy-carroll-didier-drogba-carlos-tevez-dimitar-berbatov,seite=5.html
 

15.17 Uhr: Anderson bleibt! Der Brasilianer hat seinen Vertrag bei Manchester United vorzeitig bis 2015 verlängert. "Wir sind sehr erfreut, dass Anderson einen neuen Vertrag unterzeichnet hat. Er hat sich hervorragend entwickelt seit er zu uns gekommen ist und hat mit 22 Jahren ein fantastisches Potential. Er wird ein wirklicher Topspieler werden", freut sich sein Coach Alex Ferguson. Danke an User Joga_Bonito!

15.03 Uhr: Das Thema Leighton Baines hat sich für den FC Bayern augenscheinlich erledigt. Der Linksverteidiger vom FC Everton will seinem Klub laut "Daily Mail" auch zukünftig treu bleiben. Zwar fühle er sich sehr geehrt, dennoch wolle er seinen im Juli unterzeichneten Fünfjahresvertrag im Goodison Park erfüllen. Diego Contento wird's freuen.#

14.49 Uhr: Schlaaaaaaaand! Die DFB-Auswahl macht im Fußball-Weltranking Boden gut und rückt in der FIFA-Liste auf den dritten Platz vor. Nur Weltmeister Spanien und die Niederlande liegen momentan vor Jogis Jungs. Immerhin konnte man bei der jüngsten Abrechnung die Brasilianer überholen. Respekt dafür.

14.37 Uhr: Alte Liebe rostet nicht. Das gilt auch für Thierry Henry, der zwischen 2007 und 2010 beim FC Barcelona kickte und seine Stiefel inzwischen für die New York Red Bulls schnürt. SPOX-TV zeigt, wie der Franzose gehörig ins Schwärmen gerät, wenn es um seinen Ex-Klub geht (zum Video). "Die Art und Weise wie Barcelona spielt, ist einfach nicht normal. Jeder weiß: Wenn Barcelona spielt, dann wird es ein Fußballfest", so Henry. Dazu wehrt sich der 33-jährige Angreifer gegen den schlechten Ruf der MLS.

14.12 Uhr: Ein Hinweis in eigener Sache: Kollege Gaber hat sich mal die Stars hinter den Stars in der spanischen Primera Division angeschaut. Mit dabei Nilmar, Derek Boateng und Kevin Garcia. Absolut lesenswert - hier geht's lang...

14.04 Uhr: Das Geld ist knapp beim TSV 1860 München. Daher verzichten die Spieler auf Teile ihres Gehalts. Die Rede ist von ungefähr zehn Prozent, so dass der Klub etwa eine Millionen Euro im Jahr spart. Im Interview mit der "tz" erklärt Löwen-Vize Dieter Schneider, dass derzeit 90 bis 95 Prozent der Kicker mitmachen. "In den nächsten Tagen muss das Thema erledigt sein", meint Schneider. 1860 muss bis zum 13. Januar einen Liquiditätsnachweis über rund fünf Millionen Euro präsentieren.

Tickerer: Thomas Jahn / Martin Mägdefessel

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.